Sag uns, was los ist:

Abluftrohr verstopft - 10 Verletzte durch Kohlenmonoxid

whatsapp shareWhatsApp

(ots) -

Ein verstopftes Abluftrohr einer mit Anthrazitkohle betriebenen

Heizungsanlage im Keller eines Hauses an der Weseler Straße in

Duisburg-Fahrn brachte eine 7 - köpfige Familie in Lebensgefahr. Das

durch die Verbrennung der Kohle entstandene Kohlenmonoxid breitete

sich in dem zweigeschossigen Eckhaus aus .

Die Feuerwehr wurde erstmals um 06.32 Uhr zu dem Haus gerufen, da

sich der 38 - jährige Familienvater sehr schlecht fühlte. Der

eingesetzte Notarzt und die RTW - Besatzung vermuteten jedoch einen

internistischen Notfall und verbrachten den Mann ins Krankenhaus .

Gegen 09.00 Uhr mussten die Rettungskräfte erneut tätig werden ;

jetzt klagten die übrigen Familienglieder über Unwohlsein; teilweise

waren sie bewusstlos. Hierbei stellten die Einsatzkräfte das im Haus

befindliche Kohlenmonoxid fest. Sofortige Untersuchungen ergaben bei

den sechs Familienmitgliedern eine erhöhte Kohlenmonoxidkonzentration

. Daher verbrachten zwei Rettungswagen diese zu einer Spezialklink

nach Dorsten.

Der 38-jährig Vater ist zur weiteren Behandlung auch nach Dorsten

verlegt worden .

Drei weitere Personen ( zwei Frau im Alter von 35 und 41 Jahren sowie

ein 45 jähriger Mann , die zwischenzeitlich auch das Haus betreten

hatten), erlitten leichte Verletzungen ( Atembeschwerden )und sind

vorsorglich in ein Krankenhaus verbracht worden.

Mit Ausnahme der Mutter und der zwei jüngsten Kinder sind alle

Verletzten wieder zu Hause. Bleibende körperliche Schäden sind nicht

zu erwarten .

Ort
Veröffentlicht
22. Februar 2010, 14:46
Autor
whatsapp shareWhatsApp