Sag uns, was los ist:

11-Jähriger Schüler gesteht Brandstiftung

(ots) - Aus Langeweile in Kellern, an Gartenlaube und Papiercontainern gezündelt

Ein 11-jähriger Schüler aus Walsum hat gestanden, am vergangenen Samstag (12. Mai) in Marxloh in zwei Kellern auf der Halskestraße sowie an einer Laube auf der Schwartzkopfstraße gezündelt zu haben (Pressebericht vom 13. Mai). Weil der Junge zuhause erzählte, dass er den Brandstifter kenne, brachte ihn seine Mutter zur Polizei. Die Kripobeamten fanden schnell heraus, dass der 11-Jährige die Brände selbst gelegt hatte. Motiv: Langeweile. Bei seiner Befragung räumte der Feuerteufel auch noch einen weiteren Kellerbrand in Walsum sowie zwei angesteckte Papiercontainer in Walsum und Marxloh ein. Bei einem der Kellerbrände hatte ein Anwohner leichte Rauchgasvergiftungen erlitten. Die Ermittlungen dauern an - die Polizei hat Verbindung mit dem Jugendamt aufgenommen.

Ort
Veröffentlicht
18. Mai 2012, 14:00
Autor