Sag uns, was los ist:

Wohnungseinbrecher auf frischer Tat gefasst

(ots) - Mittwoch, 20. April 2011, 15.30 Uhr

Wohnungseinbrüche in Pempelfort - Polizei fasste die Täter noch im Hausflur - Haftrichter

Nur kurz währte die Freude über die fette Beute, die drei Männer gestern Nachmittag an der Adlerstraße glaubten gemacht zu haben. Noch im Flur des Mehrfamilienhauses klickten die Handschellen. Jetzt prüft das Einbruchskommissariat ob das Trio noch für weitere Straftaten verantwortlich zeichnet. Sie werden noch heute dem Haftrichter vorgeführt.

Gegen 15.30 Uhr wurde eine Streifenwagenbesatzung der Polizeiinspektion Nord auf verdächtige Personen in einem Mehrfamilienhaus an der Adlerstraße aufmerksam gemacht. Als die Beamten dem nachgingen, kamen ihnen im Hausflur drei Männer entgegen. Beim Anblick der Polizisten ließen zwei der Tatverdächtigen zusammengerollte Socken fallen, die sie vermutlich bei der Tatausführung als Handschuhersatz getragen hatten. Der Dritte versuchte noch zu fliehen, konnte aber schnell eingeholt und überwältigt werden. In den mitgeführten Taschen und Rucksäcken befanden sich Wertgegenstände aus den beiden Dachgeschoßwohnungen, in die das Trio zuvor eingebrochen hatte. Am Tatort selbst fanden die Beamten noch einen großen Reisekoffer, der nach Angaben der Geschädigten nicht ihnen gehöre. Auch in diesem Koffer befand sich umfangreiches Diebesgut (Schmuck, Unterhaltungselektronik und hochwertige Bekleidung) im Wert von mehreren Tausend Euro. Ein in der Nähe abgestelltes Transport- und Fluchtfahrzeug (Audi) wurde sichergestellt und durchsucht. Auch hier fand sich Beute. Die Zuordnung der einzelnen Gegenstände ist jetzt von besonderer Bedeutung, um den Einbrechern vielleicht noch weitere Taten zuordnen zu können. Alle drei (32, 33, 38 Jahre alt) werden noch heute dem Haftrichter vorgeführt.

Ort
Veröffentlicht
21. April 2011, 12:14
Autor
Rautenberg Media Redaktion