Sag uns, was los ist:

Weihnachten 2017 - Polizeiliche Bilanz

(ots) /- Weihnachten 2017 - Polizeiliche Bilanz

(Erfassungszeitraum: 24. Dezember, 18 Uhr, bis 26. Dezember 2017, 8 Uhr) 617 Einsätze (2016:621) bewältigten die Polizeibeamtinnen und Polizeibeamten an den Feiertagen im Stadtgebiet Düsseldorf in diesem Jahr. Am Heiligen Abend schritten die Polizisten 113 mal (2016:77) ein. Am 1. Weihnachtstag war die Zahl der Einsätze mit 409 geringer als im vorherigen Jahr (2016:418). Bis heute Morgen 8 Uhr registrierte die Einsatzleitstelle der Polizei noch einmal 95 Einsätze (2016:126).

(Zum Vergleich: An einem "normalen Arbeitstag" bearbeitet die Leitstelle circa 700 Einsätze.)

Die Zahlen im Einzelnen: In 28 Fällen (2016:30) griffen die Polizeibeamten bei Streitigkeiten schlichtend ein. In diesem Jahr mussten sie 4 Schlägereien beenden (2016:1) und 14 Körperverletzungsdelikte aufnehmen (2016:7). Im Jahr zuvor gab es mehr Einsatzanlässe "Randalierer" (17), in diesem Jahr waren es 15, wobei 8 (2016:5) Männer und 1 (2016:1) Frau in Gewahrsam genommen werden mussten.

Im Stadtgebiet Düsseldorf kam es zu 2 (2016:4) Unfällen, bei denen Personen verletzt wurden. Bis heute Morgen nahmen die Polizeibeamten 41 Verkehrsunfälle (2016:43) auf. Bei keinem der Unfälle war Alkohol im Spiel (2016:3).

Auf den Autobahnen rund um Düsseldorf rückten die Beamtinnen und Beamten zu 121 Einsätzen aus (2016:120). Sie mussten nur 6 Verkehrsunfälle (2016:17) aufnehmen, bei denen glücklicherweise niemand verletzt wurde (2016:2).

Die Zahl der Einbrüche (16) ist auf dem Vorjahresniveau geblieben. 2016 registrierten die Beamten der Kriminalwache über die Feiertage 17 Einbruchdelikte.

Ort
Veröffentlicht
26. Dezember 2017, 09:34
Autor