Sag uns, was los ist:

Versuchter Handtaschenraub in Pempelfort - Brutaler Täter schleifte Opfer mit sich - Polizei sucht Zeugen

(ots) - Versuchter Handtaschenraub in Pempelfort - Brutaler Täter schleifte Opfer mit sich - Polizei sucht Zeugen

Dienstag, 7. April 2015, 21.50 Uhr

Obwohl der Räuber sein Opfer mehrere Meter mit sich schleifte, ließ die Frau ihre Tasche nicht los und schrie laut um Hilfe, so dass der Kriminelle ohne Beute die Flucht ergriff. Die Polizei sucht nun nach Zeugen, insbesondere nach zwei Radfahrern, die der Frau zu Hilfe kamen.

Die 41-Jährige kam am Dienstagabend um 22.30 Uhr zur Polizeiwache an der Heinrich-Heine-Allee und schilderte folgendes: Sie sei gegen 21.50 Uhr am Joseph-Beuys-Ufer entlanggegangen, als plötzlich von hinten ein unbekannter Mann angerannt kam und versuchte ihr die Tasche von der Schulter zu reißen. Die Frau hielt diese jedoch fest. In der Folge zog der Täter mit aller Kraft an der Tasche, so dass die 41-Jährige zu Boden stürzte. Der brutale Unbekannte schleifte sein Opfer mehrere Meter hinter sich her und ließ erst los, als durch die Hilferufe der Frau zwei Radfahrer aufmerksam wurden. Daraufhin flüchtete der Mann ohne Beute in unbekannte Richtung. Die Düsseldorferin erlitt bei dem Tatgeschehen Verletzungen, verzichtete aber zunächst auf eine ärztliche Versorgung.

Der Täter ist circa 30 Jahre alt, ungefähr 1,70 Meter groß und hatte zur Tatzeit einen schwarzen Dreitagebart. Er war dunkel gekleidet.

Zeugen, insbesondere der Mann und die Frau, die auf Fahrrädern unterwegs waren und dem Opfer zu Hilfe eilten, werden gebeten sich an die Polizei unter Telefon 0211-8700 zu wenden.

Ort
Veröffentlicht
08. April 2015, 08:50
Autor