Sag uns, was los ist:

Stadtmitte - Pkw-Fahrer bei Verkehrsunfall verletzt - Streifenwagen beteiligt

(ots) - Auf dem Weg zu einem Straßenraubdelikt tastete sich heute Morgen eine Streifenwagenbesatzung der Polizeiinspektion Mitte bei Rotlicht in den Kreuzungsbereich Steinstraße/Berliner Allee ein. Trotz eingeschalteten Blaulichts wurde der Passat von einem Pkw-Fahrer übersehen. Es kam zur Kollision. Der 46-jährige Mann erlitt Verletzungen, die in einem Krankenhaus behandelt werden. Die beiden Beamten blieben unverletzt.

Um 7.16 Uhr erhielten die Beamten der Polizeiinspektion Mitte den Hinweis auf zwei flüchtige Täter nach einem Raubdelikt auf der Immermannstraße. Unter Inanspruchnahme von Sonder- und Wegerechten befuhr eine Streifenwagenbesatzung die Steinstraße auf dem Weg zum Tatort. Vorsichtig tastete sich der Fahrer mit dem VW Passat in den Kreuzungsbereich der Berliner Allee. Von rechts näherten sich der Kreuzung zwei Fahrzeuge. Während auf dem linken Fahrstreifen ein Kastenwagen anhielt, um das Einsatzfahrzeug passieren zu lassen, erkannte der Fahrer eines Peugeot auf dem rechten Fahrstreifen den Polizeiwagen, trotz eingeschalteten Blaulichts, zu spät und rammte den blau-silbernen Kombi. Der 46-jährige Düsseldorfer in dem Pkw wurde hierbei so schwer verletzt, dass er zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert werden musste. Der Sachschaden wird auf rund 10.000 Euro geschätzt.

Ort
Veröffentlicht
08. Oktober 2013, 14:16
Autor