Sag uns, was los ist:

Schwerer Verkehrsunfall in Stadtmitte - Kleintransporter kollidiert mit Straßenbahn - Zwei verletzte Personen - Erhebliche Auswirkungen im Berufsverkehr

(ots) - Mittwoch, 20. Oktober 2010, 14.10 Uhr

Schwerer Verkehrsunfall in Stadtmitte - Kleintransporter kollidiert

mit Straßenbahn - Zwei verletzte Personen - Erhebliche Auswirkungen

im Berufsverkehr

Erhebliche Auswirkungen auf den Berufsverkehr hatte ein schwerer

Verkehrsunfall, der sich heute Nachmittag in Stadtmitte ereignete.

Bei der Kollision zwischen einem Kleintransporter und einer

Straßenbahn wurden der 37-jährige Ford-Transit-Fahrer und seine

26-jährige Beifahrerin schwer, aber glücklicherweise nicht

lebensgefährlich verletzt.

Nach ersten Ermittlungen der Polizei befuhr der 37-jährige Mann

aus Essen mit seinem Ford Transit gegen 14.10 Uhr die Berliner Allee

in Fahrtrichtung Jan-Wellem-Platz. In Höhe der Kreuzung Berliner

Allee/Grünstraße wollte der Essener mit seinem Kleintransporter

verbotswidrig wenden, um die Berliner Allee in entgegengesetzter

Fahrtrichtung weiter zu befahren. Bei diesem Abbiegemanöver übersah

der Ford-Fahrer einen Straßenbahnzug der Linie 701, der in gleicher

Fahrtrichtung unterwegs war, so dass es zum Zusammenstoß der

Fahrzeuge kam. Der 45-jährige Straßenbahnfahrer erlitt bei dem Unfall

einen Schock und wurde durch Rettungskräfte der Berufsfeuerwehr

Düsseldorf betreut. Der 37-jährige Essener und seine 26-jährige

Beifahrerin, ebenfalls aus Essen, wurden so schwer verletzt, dass sie

zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert werden

mussten.

Während der Unfallaufnahme musste die Kreuzung Berliner

Allee/Grünstraße teilweise für etwa eine Stunde und 15 Minuten

gesperrt werden. Dadurch kam es zu erheblichen verkehrlichen

Beeinträchtigungen. Der Ford Transit des Unfallverursachers wurde

total beschädigt und musste abgeschleppt werden. Den entstandenen

Unfallschaden schätzt die Polizei auf etwa 20.000 Euro.

Ort
Veröffentlicht
20. Oktober 2010, 14:33
Autor