Sag uns, was los ist:

Samstag, 14. August 2010, 2 Uhr - Sexualdelikt in der Altstadt - Kriminalpolizei fahndet mit Phantombild nach dem Täter - Zeugen gesucht

(ots) - Samstag, 14. August 2010, 2 Uhr

Sexualdelikt in der Altstadt - Kriminalpolizei fahndet mit

Phantombild nach dem Täter - Zeugen gesucht

Eine 20-jährige Frau wurde am Samstag, 14. August 2010, gegen 2

Uhr, im Bereich der Kunstakademie von einem ungefähr 20-jährigen Mann

vergewaltigt. Die unter Schock stehende Frau fuhr nach der Tat

zunächst in ihre Heimatstadt und erstattete dort Anzeige. Ein

Phantombild konnte in Zusammenarbeit mit dem traumatisierten Opfer

erst später erstellt werden. Weitere Ermittlungen nach dem bislang

Unbekannten verliefen bislang ohne Ergebnis. Nun erhofft sich das

zuständige Krimianalkommissariat 12 durch die Veröffentlichung des

Phantombildes, dass Zeugen den Täter erkennen und/oder sachdienliche

Hinweise geben können.

Das Opfer hatte sich in der Tatnacht in der Altstadt auf der

Bolkerstraße aufgehalten und war auf der Suche nach ihrem Portmonee,

das sie verloren hatte, als der spätere Täter sie ansprach. Er

stellte sich als "Marco" vor und bot ihr seine Hilfe an, da er sich

sehr gut in der Altstadt auskenne. Die junge Frau nahm sein Angebot

an und gemeinsam ging man mehrere Straßenzüge ab. Im Bereich Reuter

Kaserne/ Kunstakademie zeigte der Unbekannte sein wahres,

gewalttätiges Gesicht. Er nutzte den abgelegenen Ort und

vergewaltigte sein Opfer auf einer Parkbank.

Das Opfer beschreibt den Täter wie folgt: circa 20 Jahre alt, 1,80

Meter groß, blondes, kurzes, hochgegeltes Haar, silberne Halskette,

bekleidet mit einem schwarzen T-Shirt und einer hellblauen Jeans. Er

stellte sich als "Marco" vor und sprach deutsch mit osteuropäischem

Akzent.

Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 12 unter Telefon 0211-8700

entgegen.

Ort
Veröffentlicht
03. Dezember 2010, 12:24
Autor