Sag uns, was los ist:

Mönchengladbach - A 61 in Richtung Koblenz - Aufwendige Bergung nach Lkw-Unfall - Niemand verletzt

(ots) - Meldung aus dem Bereich der Autobahnpolizei Mönchengladbach - A 61 in Richtung Koblenz - Aufwendige Bergung nach Lkw-Unfall - Niemand verletzt

Montag, 16. Dezember 2013, seit 6.30 Uhr

Nach einem Lkw-Unfall heute Morgen auf der A 61 bei Mönchengladbach kommt es wegen der aufwendigen Bergungsarbeiten immer wieder zu Verkehrsbeeinträchtigungen in Richtung Koblenz. Vor der Bergung des Lkw muss der Sattelzug entladen werden. Dazu werden der Seitenstreifen und der rechte Fahrstreifen immer wieder gesperrt. Die Arbeiten vor Ort können noch mehrere Stunden andauern.

Auslöser war ein 38-jähriger Lkw-Fahrer aus den Niederlanden, der mit seinem 40-Tonner im Bereich Mönchengladbach-Nordpark die Kontrolle über seinen Sattelzug verlor und nach rechts von der Fahrbahn abkam. In der Folge geriet das Fahrzeug in die angrenzende, abschüssige Böschung und kippte auf die rechte Seite. Der Fahrer konnte unverletzt befreit werden.

Ort
Veröffentlicht
16. Dezember 2013, 13:09
Autor