Sag uns, was los ist:

+++Meldung der Autobahnpolizei+++ - Kempen - A 40 in Richtung Dortmund - Schwerer Verkehrsunfall - 43-Jähriger stirbt im Krankenhaus - Unfallaufnahmeteam im Einsatz - Ermittlungen dauern an

whatsapp shareWhatsApp

(ots) +++Meldung der Autobahnpolizei+++ - Kempen - A 40 in Richtung Dortmund - Schwerer Verkehrsunfall - 43-Jähriger stirbt im Krankenhaus - Unfallaufnahmeteam im Einsatz - Ermittlungen dauern an

Montag, 9. Dezember 2019, 22.20 Uhr

Nach einem schweren Verkehrsunfall gestern Abend auf der A 40 bei Kempen erlag ein 43-jähriger Fahrer aus den Niederlanden in einem Krefelder Krankenhaus seinen Verletzungen. Der mutmaßliche Unfallverursacher, ein 53-Jähriger aus Belgien, wurde leicht verletzt. Wegen des Verdachts der Alkoholaufnahme wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Der Führerschein wurde sichergestellt.

Nach den bisherigen Ermittlungen der Polizei war zur Unfallzeit der 53-Jährige mit seinem Volvo S 80 auf der BAB 40 in Fahrtrichtung Dortmund auf dem linken Fahrstreifen unterwegs. Kurz hinter der Anschlussstelle Kempen fuhr er aus bislang unklaren Gründen auf den vorausfahrenden Pkw (Volvo V 40) des 43-jährigen aus den Niederlanden auf. In der Folge verloren beide Fahrer die Kontrolle über ihre Autos und kamen nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Pkw des Unfallverursachers landete im Grünstreifen auf dem Dach. Der V 40 des 43-Jährigen wurde gegen einen Baum geschleudert und stark beschädigt. Der Fahrer wurde eingeklemmt und mit schwersten Verletzungen aus seinem Wagen befreit. Trotz aller Bemühungen der Ärzte starb er am Morgen im Krankenhaus. Die A 40 musste für etwa zwei Stunden in Richtung Dortmund gesperrt werden. Der Verkehr wurde an der Anschlussstelle Kempen abgeleitet.

Rückfragen bitte (ausschließlich Journalisten) an:

Polizei Düsseldorf Pressestelle Telefon: 0211-870 2005 Fax: 0211-870 2008 http://www.duesseldorf.polizei.nrw.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/13248/4463897 OTS: Polizei Düsseldorf

Original-Content von: Polizei Düsseldorf, übermittelt durch news aktuell

Ort
Veröffentlicht
10. Dezember 2019, 10:00
Autor
whatsapp shareWhatsApp