Sag uns, was los ist:

Internationaler Betrug mit gefälschten Kreditkarten am Geldautomat - 56-jährige Frau und ihr 34-jähriger Sohn noch in U-Haft

(ots) - Internationaler Betrug mit gefälschten Kreditkarten am Geldautomat - 56-jährige Frau und ihr 34-jähriger Sohn noch in U-Haft

Unsere Veröffentlichungen von Mittwoch, 20. Februar 2013

Nach der Festnahme zweier niederländischer Staatsbürger im Februar bei einem Betrug an einem Geldautomaten in Düsseldorf-Rath konnten inzwischen durch aufwändige Ermittlungen durch das Fachkommissariat (KK 21) der Düsseldorfer Polizei und der hiesigen Staatsanwaltschaft Zusammenhänge zu einer internationalen Bande hergestellt werden.

Gegen die beiden in U-Haft befindlichen Tatverdächtigen wird wegen des Verdachts der Mittäterschaft bei dem internationalen Kreditkartenbetrug ermittelt. Die Fachleute der Düsseldorfer Polizei sind in Kontakt mit den nationalen und internationalen Polizeidienststellen, um weitere Erkenntnisse über Tathandlungen im Bereich der Bundesrepublik Deutschland zu gewinnen. Die beiden Tatverdächtigen schweigen zu den Anschuldigungen.

Weitere Auskünfte sind aufgrund der laufenden Ermittlungen derzeit nicht möglich.

Ort
Veröffentlicht
10. Mai 2013, 12:17