Sag uns, was los ist:

Düsseldorf/Meerbusch - A 57 - Verkehrsunfall - Zwei Menschen verletzt - Richtungsfahrbahn Köln für zwei Stunden gesperrt

(ots) - Meldung aus dem Bereich der Autobahnpolizei - Meerbusch - A 57 in Fahrtrichtung Köln - Verkehrsunfall - Zwei Menschen verletzt - Richtungsfahrbahn Köln für zwei Stunden gesperrt

Dienstag, 26. März 2013, 9.25 Uhr

Bei einem Verkehrsunfall auf der A 57 in Fahrtrichtung Köln wurden heute Morgen zwei Menschen verletzt und mussten zur Versorgung in Krankenhäuser gebracht werden. Drei Pkw wurden beschädigt. Aufgrund der umfangreichen Rettungs-, Bergungs- und Aufräumarbeiten blieb die A 57 in Richtung Köln für circa zwei Stunden gesperrt.

Nach den bisherigen Ermittlungen der Autobahnpolizei Düsseldorf wechselte ein 74-jähriger Mann aus Bergkamen mit seinem VW in Höhe der Anschlussstelle Bovert vom mittleren auf den rechten Fahrstreifen. Hierbei kollidierte der VW mit einem BMW (Fahrer 39 Jahre aus Meerbusch). Beide Pkw schleuderten gegen die Schutzplanke und in der Folge stieß der VW gegen einen Nissan, der von einer 44 Jahre alten Frau aus Mülheim gefahren wurde. Der VW-Fahrer und die 44-Jährige mussten zur Behandlung in nahegelegene Krankenhäuser transportiert werden. Der 74-Jährige wird stationär behandelt. Ob auch die Nissan-Fahrerin stationär versorgt werden muss, steht zurzeit noch nicht fest. Der BMW-Fahrer blieb unverletzt. Den Sachschaden schätzten die Beamten auf 30.000 Euro.

Aufgrund der Sperrung der A 57 in Fahrtrichtung Köln staute sich der Verkehr zwischen den Anschlussstellen Krefeld-Zentrum und Bovert auf eine Länge von bis zu acht Kilometern.

Ort
Veröffentlicht
26. März 2013, 11:29
Autor