Sag uns, was los ist:

Falscher Wasserwerker in Oberkassel - Polizei fahndet mit Foto eines Tatverdächtigen

(ots) - Bereits im August trieb ein bislang Unbekannter sein Unwesen unter anderem im Stadtteil Oberkassel und verschaffte sich unter der Legende, ein Mitarbeiter der Stadtwerke zu sein, Zutritt zu Wohnungen. In einem Fall am 6. August erbeutete er bei einer 72-jährigen Rentnerin 270 Euro in Bar. Jetzt fahndet die Kripo mit einem Bild des Tatverdächtigen.

Er sei von den Stadtwerken und müsse die Wohnung der 72-jährigen Anwohnerin der Nibelungenstraße in Oberkassel auf Wasserschäden prüfen. So gelangte der etwa 25 Jahre alte Mann am Dienstag, den 6. August 2013, in die Wohnung seines Opfers. Obwohl die Seniorin den Unbekannten nicht aus den Augen ließ, bemerkte sie nach dessen "Besuch" das Fehlen von insgesamt 270 Euro Bargeld. Der falsche Wasserwerker muss die Wohnungstür einen Spalt offen gelassen und so einem Komplizen den Zugang ermöglicht haben. Während der vermeintlichen Kontrolle der Wohnung auf Wasserschäden hatte der zweite Täter so freie Bahn, um die Handtasche der Rentnerin im Flur zu plündern. Das Foto, mit dem die Polizei nun nach dem Haupttäter sucht, zeigt einen etwa 25 Jahre alten, circa 1,65 Meter großen und korpulenten Mann. Er hat ein rundes Gesicht, helle Haare und trug unter anderem eine auffällige Schirmmütze. Hinweise werden erbeten an das Kriminalkommissariat 21 unter der Rufnummer 8700.

Ort
Veröffentlicht
23. Oktober 2013, 08:50
Autor