Sag uns, was los ist:

Einsatz in Rath - Zivilfahnder bekämpfen "Anstiegsdelikte"

(ots) - Freitag, 11. November 2011, 3.40 Uhr Einsatz in Rath - Zivilfahnder bekämpfen "Anstiegsdelikte" - Automarder festgenommen - Haftrichter

In Rath gelang Zivilfahndern der Polizeiinspektion Nord in der vergangenen Nacht die Festnahme eines Automarders auf frischer Tat. Der 37-jährige Täter ist außerdem verdächtig, für etliche Geschäftseinbrüche in Düsseldorf verantwortlich zu sein und wird heute einem Haftrichter vorgeführt.

Polizeibeamten der Wache Mörsenbroich fiel auf der Westfalenstraße / In den Diken ein aufgebrochener Pkw auf. Im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung stellten die Zivilfahnder auf der Theodorstraße einen verdächtigen Radfahrer fest und observierten ihn. Der Mann schaute zunächst in abgestellte PKW hinein und verschwand schließlich auf einem Firmengelände an der Oberhausener Straße. Kurzfristig verloren die Beamten den Mann aus den Augen. Als er kurz darauf fluchtartig das Gelände verließ, griffen die Fahnder zu. Der 37-jährige Düsseldorfer konnte nach kurzer Flucht auf der Theodorstraße gestellt werden. Bei seiner Durchsuchung fanden die Polizisten neben Aufbruchwerkzeug und Handschuhen eine Geldbörse, die er gerade aus einem auf dem Firmengelände geparkten Golf entwendet hatte.

Der polizeibekannte Düsseldorfer wurde zur Wache gebracht. Weitere Ermittlungen ergaben, dass er Anfang November in Rath bereits in ein Büro eingebrochen war. Ermittler des Kriminalkommissariats 14 haben den Mann heute vernommen. Er ist geständig, in Rath und der Innenstadt etliche Geschäfts- und Büroeinbrüche begangen zu haben, und wird einem Haftrichter vorgeführt.

Ort
Veröffentlicht
11. November 2011, 11:47
Autor