Sag uns, was los ist:

Polizei stoppt "Automarder" im Zoo-Viertel - Zwei Täter festgenommen - U-Haft

(ots) - Donnerstag, 10. Februar 2010, 3.40 Uhr Polizei stoppt "Automarder" im Zoo-Viertel - Zwei Täter festgenommen - U-Haft

Zivilfahndern der Polizeiinspektion Nord gelang es in der Nacht zum vergangenen Donnerstag (10. Februar 2011) zwei "Autoknacker" (17 und 33 Jahre alt) in Düsseltal festzunehmen. Das Duo hatte kurz zuvor ein Auto an der Faunastraße aufgebrochen. Beide wurden am Freitag dem Haftrichter vorgeführt, der sie in Untersuchungshaft schickte.

Gegen 3.40 Uhr waren die Zivilbeamten im Bereich des Zoo-Viertels in Düsseltal unterwegs und bestreiften den Bereich um die Faunastraße. Hier fielen ihnen zwei Männer auf, die sich an einem geparkten VW-Passat aufhielten und sich kurz darauf von dem Fahrzeug zu Fuß in Richtung Zoo-Park entfernten. Als die Polizisten sich daraufhin den Passat näher ansahen, entdeckten sie, dass an dem Wagen die Seitenscheibe der Beifahrertür eingeschlagen und das fest eingebaute Navigationsgerät entwendet worden war. Die Ermittler leiteten daraufhin eine Nahbereichsfahndung nach den beiden Verdächtigen ein, die sie zuvor beobachtet hatten. Das Duo konnte kurz darauf an der Kreuzung Graf-Recke-Straße/Brehmstraße angetroffen und vorläufig festgenommen werden.

Im Rahmen der weiteren Ermittlungen wurden die beiden Autoaufbrecher von den Spezialisten der "EK-Kfz" zum Sachverhalt vernommen. Während der 33 Jahre alte Beschuldigte keine Angaben zur Sache machte, war sein 17-jähriger Komplize geständig. Er führte die Beamten der EK zu einem Erddepot, wo die Ermittler das Diebesgut aus dem Kfz-Aufbruch fanden. Die beiden polizeilich noch nicht in Erscheinung getretenen Männer wurden dem Haftrichter vorgeführt, der sie in Untersuchungshaft schickte.

Ort
Veröffentlicht
13. Februar 2011, 11:04
Autor
Rautenberg Media Redaktion