Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

Wer vermisst Grabschmuck in Birkesdorf?

(ots) - Nach einem Seriendiebstahl vom Birkesdorfer Friedhof sucht die Polizei noch Geschädigte, die ein Bronzekreuz vermissen. Anwohner werden um erhöhte Aufmerksamkeit gebeten.

Bei der Suche nach verwertbaren Metallen haben Diebe inzwischen jeden Respekt vor der Ruhe von Verstorbenen und den Gefühlen von Angehörigen abgelegt. So kam es bereits in den Tagen vor dem 21. Januar 2013 auf dem Birkesdorfer Friedhof an der Matthias-Claudius-Straße/Weidenpesch gleich reihenweise zum nächtlichen Diebstahl von Grabschmuck. Bevorzugt wurden Gegenstände aus Bronze oder Messing abtransportiert. Allerdings hatten die Diebe aus nicht bekannten Gründen auch eine Vielzahl von zum Abtransport bereit gelegten Grabartikeln zurück gelassen. Insgesamt 15 Bronzekreuze und eine Rundschale stellte die Polizei sicher. Noch konnten nicht alle Gegenstände an die Pfleger/Innen der betroffenen Grabstätten ausgehändigt werden.

Wer also auf dem Birkesdorfer Friedhof den Verlust von Grabschmuck bemerkt, wird gebeten, sich mit dem sachbearbeitenden Kriminalkommissariat unter der Rufnummer 02421 949-8516 in Verbindung zu setzen.

Einen generellen Appell um Mithilfe sendet die Polizei kreisweit an die in der Nachbarschaft von Friedhöfen ansässigen Anwohner. Sollten diese insbesondere zur Nachtzeit verdächtige Wahrnehmungen auf den Begräbnisstätten haben, wird sofort um eine Mitteilung an den Notruf 110 gebeten.

Ort
Veröffentlicht
14. Februar 2013, 11:30
Autor