Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares
Verursacher flüchtete alkoholisiert von der Unfallstelle

(ots) - Am Donnerstagabend konnte die Polizei einen stark angetrunkenen Autofahrer stellen, der nach einem größeren Verkehrsunfall im Stadtteil Birkesdorf einfach weiter gefahren war.

Um 19:20 Uhr hatte es an der Kreuzung Akazienstraße/Eintrachtstraße im wahrsten Sinne des Wortes gekracht. Ein 38 Jahre alter Autofahrer aus Düren hatte die Akazienstraße in Richtung Heerweg befahren. An der beampelten Kreuzung zur Eintrachtstraße war er dann offenbar ungebremst auf einen vor ihm verkehrsbedingt wartenden Pkw eines 32-Jährigen aus Düren gefahren. Auch ein entgegenkommender Pkw eines 47 Jahre alten Düreners wurde gerammt; an allen drei Fahrzeugen entstand Sachschaden in geschätzter Gesamthöhe von sicher mehr als 8000 Euro. Ein zwölf Jahre alter Mitfahrer des 32-Jährigen musste vorsorglich im Krankenhaus untersucht werden.

Trotz des unübersehbaren Schadensbildes fuhr der Verursacher mit platten Reifen über den Gehweg und dann weiter in Richtung Heerweg davon. Der hinzu gerufenen Polizei gelang es kurze Zeit später, den Fahrer noch im weiteren Verlauf der Straße mit seinem rundum beschädigten Auto anzutreffen. Der 38-Jährige stand deutlich unter Alkoholeinwirkung. Der bei ihm durchgeführte Alkoholtest erbrachte ein Ergebnis von knapp 1,8 Promille in der Atemluft.

Dem Beschuldigten wurde auf der Polizeiwache durch einen hinzu gezogenen Arzt Blut zu Beweiszwecken entnommen; sein Führerschein wurde sofort einbehalten. Das Strafverfahren gegen den Dürener dauert an.

Ort
Veröffentlicht
27. November 2015, 11:21