Veröffentlicht
24. Dezember 2017, 21:30
Polizei Düren
Abonnenten: 2

Trunkenheitsfahrt mit zwei Unfällen an Heiligabend

(ots) /- Am 24.12.2017, 17.35 Uhr wurde durch aufmerksame Zeugen gemeldet, dass ein Pkw-Fahrer in Düren, Nideggener Straße stadtauswärts wiederholt in gefährlicher Weise in die Fahrspur des Gegenverkehrs fuhr. Glücklicherweise kam es nicht zu einem Zusammenstoß. Die unsichere Fahrweise zeigte der Mann bis in die Ortslage Kreuzau. Dort konnte der 53-jährige Mann aus der Gemeinde Kreuzau durch die entsandten Funkstreifenbesatzungen überprüft werden. Ein Atemalkoholtest erbrachte einen beachtlichen Wert von 2,16 Promille. Dem Mann werden zudem noch zwei Verkehrsunfälle zur Last gelegt, die er zuvor in Düren, vor dem Seniorenzentrum, Im Weyerfeld und auf der Nideggener Straße durch seine Trunkenheitsfahrt verursachte. Vor dem Seniorenheim hatte er beim Rangieren den Motor abgewürgt und war dann rückwärts gegen einen Poller gekracht. Auf der Nideggener Straße fuhr er an einem parkenden Pkw den linken Außenspiegel ab, setzte aber seine Fahrt weiter fort. Der Sachschaden wird geschätzt mit 1500 Euro beziffert. Nun ist der Mann nach einer Blutprobe seinen Führerschein los, der bis zur Entscheidung im Strafverfahren sichergestellt bleibt.

Kommentieren
Teilen
Veröffentlicht
24. Dezember 2017, 21:30
Polizei Düren
Abonnenten: 2