Veröffentlicht
04. Januar 2015, 10:22
Polizei Düren
Abonnenten: 2

Pkw in Gegenverkehr - mit schlimmen Folgen

(ots) - Am 03.01.2015, 11.15 h, befuhr eine 45-jährige Kölnerin mit ihrem Pkw die Landstraße 33 an der Ortslage Vettweiß vorbei in Fahrtrichtung Müddersheim. Im Pkw befand zudem ein 5-jähriges Kleinkind gesichert im Kindersitz auf der Rücksitzbank. Durch Zeugenaussage ist belegt, dass das Fahrzeug der Frau plötzlich unkontrollierte Lenkbewegungen machte und dann ins Schleudern geriet. Dabei geriet der Wagen der Kölnerin auf die Gegenfahrbahn, wo sie im Gegenverkehr mit einem Pkw einer 77-jährigen Frau aus Müddersheim zusammenstieß. Die Frau aus Köln war nicht mehr ansprechbar. Sie und ihr Sohn mussten schwerverletzt geborgen werden, nachdem ein vorbeikommender Arzt Erste Hilfe leistete. Bei der Fahrerin bestand aufgrund der Schwere der Verletzung Lebensgefahr. Beide mussten nach notärztlicher Versorgung vor Ort mit dem Rettungshubschrauber zur Uniklinik Köln geflogen werden. Im Pkw der Frau aus Müddersheim wurde sowohl die Fahrerin wie auch eine 75-jährige Frau als Beifahrerin durch belastende Schockeinwirkung schwerverletzt. Beide wurden in umliegende Krankenhäuser zur Untersuchung verbracht. Der Pkw der Frau aus Köln wurde vorerst beschlagnahmt. Nach Antrag der Staatsanwaltschaft Aachen wurde bei der mutmaßlichen Verursacherin des Unfalles die Entnahme einer Blutprobe angeordnet. Derzeit ist der Fahrfehler auf der gerade geführten Landstraße nicht durch Angaben oder Ursachen erklärbar. Es entstand ein Gesamtschaden von geschätzt 21000 Euro. Die Unfallstelle war für die Zeit des Rettungseinsatzes und der Unfallaufnahme annähernd zwei Stunden gesperrt.

Kommentieren
Teilen
Veröffentlicht
04. Januar 2015, 10:22
Polizei Dür