Sag uns, was los ist:

(ots) Zu einem Verkehrsunfall mit einer verletzten Person kam es am Donnerstagmorgen an der Einmündung Schoellerstraße und Brückenstraße. Ein 83-jähriger Rentner aus Düren bog mit seinem Pkw von der Brückenstraße nach rechts auf die Schoellerstraße ab. Dabei nahm er die Kurve in einem zu weiten Bogen. Er kollidierte mit dem Pkw eines 50-jährigen Mann aus Jülich, der sich auf dem Linksabbiegerstreifen der Schoellerstraße befand. Der 50-Jährige wurde hierbei leicht verletzt. Der 83-Jährige setzte seine Fahrt jedoch ohne anzuhalten fort. An der nächsten Kreuzung wurde er durch einen Zeugen angehalten und auf den Unfall aufmerksam gemacht. Der Unfallverursacher, der sich in Begleitung seiner 81-jährigen Ehefrau befand, machte auf die hinzugerufenen Polizeibeamten einen verwirrten Eindruck, er gab zudem an, den Unfall nicht bemerkt zu haben. Nur der geistesgegenwärtigen Reaktion der Polizisten war es zu verdanken, dass es nicht zu einem weiteren Unfall kam. Der Rentner vergaß beim Aussteigen sein Fahrzeug gegen Wegrollen zu sichern und das Fahrzeug setzte sich allein in Bewegung. Ein Polizist schaffte es noch in den Fahrzeuginnenraum zu gelangen und die Handbremse anzuziehen. An den beteiligten Fahrzeugen entstand insgesamt ein Schaden von circa 5000 Euro, sie mussten von der Unfallstelle abgeschleppt werden. Der 50-jährige Mann aus Jülich wurde mittels RTW ins Krankenhaus gebracht und nach ambulanter Behandlung entlassen. Dem Unfallverursacher steht nun eine Überprüfung der Fahrtauglichkeit bevor. Rückfragen bitte an: Polizei Düren Pressestelle Telefon: 02421 949-1100 Fax: 02421 949-1199 Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/8/4467027 OTS: Polizei Düren Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell
mehr