Sag uns, was los ist:

Polizeieinsatz wegen Schusswaffe

(ots) /- Am Montagnachmittag, dem 20.08.2018, gegen 16:12 Uhr erhielt die Bundespolizei Dresden die Information, dass sich an einem Einkaufsmarkt auf dem Wiener Platz / Prager Straße, eine männliche Person mit einer Schusswaffe aufhalten soll.

Einsatzkräfte der Bundespolizei konnten besagte Person aufgrund der guten Beschreibung durch den Hinweisgeber im Bereich des Wiener Platzes erkennen.

Als der Gesuchte die Bundespolizisten bemerkte, versuchte er zu flüchten, konnte aber durch die Einsatzkräfte gestellt und überwältigt werden.

Der deutsche Staatsangehörige gab an, dass sich in seiner mitgeführten Umhängetasche eine Softairpistole mit Munition befände. Der 20-Jährige äußerte gegenüber den Beamten die Waffe nur kurz aus der Tasche genommen und entladen zu haben.

Bei der Softairpistole handelt es sich um eine täuschend echt aussehende Anscheinswaffe, deren Führen in der Öffentlichkeit verboten ist.

Parallel trafen Interventionskräfte der Landespolizei ein. Durch diese wurde in gemeinsamer Absprache der Gesamtsachverhalt übernommen.

Alle weiteren Ermittlungen werden zuständigkeitsgemäß durch die Polizeidirektion Dresden geführt.

Ort
Veröffentlicht
21. August 2018, 12:21
Autor