Sag uns, was los ist:

Verdacht einer Bedrohungslage in Dortmund, nördliche Innenstadt

(ots) - Lfd. Nr.: 1063

Am Samstag den 22. September 2012, gegen 15.12 Uhr, kam es nach einem Beziehungsstreit Anfang dieser Woche und der Trennung des Paares, zum Verdacht einer Bedrohung von nahen Angehörigen der Lebensgefährtin durch einen 38-Jährigen Dortmunder.

Durch Anzeigen aus der Verwandtschaft und andere Hinweise verdichteten sich die Anhaltpunkte für eine konkrete Bedrohungslage. Spezialeinheiten wurden zu dem Einsatz hinzugezogen.

Mittlerweile ist eine konkrete Bedrohung nicht mehr gegeben. Der mutmaßlich bedrohte Familienangehörige wurde von der Polizei unversehrt angetroffen und zeitweilig in Obhut genommen.

Die Fahndung nach dem verdächtigen Dortmunder läuft, die Ermittlungen dauern an.

Ort
Veröffentlicht
22. September 2012, 23:05
Autor