Sag uns, was los ist:

Schwerpunkteinsatz Wallraser

(ots) - Lfd. Nr.: 1167

Einen Schwerpunkteinsatz mit Geschwindigkeitskontrollen im Bereich des Dortmunder Walls, in der Nacht von Freitag, den 14.08.2015 / 19 Uhr bis Samstag, 15.08.2015 / 2 Uhr, bilanzierten die Polizeibeamten wie folgt:

Kontrolliert wurden insgesamt 65 Fahrzeuge und 28 Personen. Bei diesen wurden insgesamt 21 Verstöße festgestellt. Darunter 18 Geschwindigkeitsüberschreitungen die mit einem Verwarngeld geahndet wurden. 3 weitere mit einer Ordnungswidrigkeitenanzeige.

Die höchsten gemessenen Geschwindigkeiten innerhalb geschlossener Ortschaften, zu denen auch der Wallbereich gehört und auf dem 50 km/h zulässig sind, lagen bei:

108 km/h - 104 km/h vorwerfbar, BMW, aus Dortmund, männlich, 31 Jahre 83 km/h - 80 km/h vorwerfbar, Audi Cabrio, aus Dortmund, männlich, 20 Jahre 82 km/h - 79 km/h vorwerfbar, Citroen, aus Dortmund, männlich, 28 Jahre

Darüber hinaus wurden bei technischen Kontrollen folgende Mängel festgestellt:

PKW Audi, aus Dortmund, Fahrer 20 Jahre - Fahrwerk verändert

PKW Golf, aus Dortmund, Fahrer 23 Jahre - Auspuffanlage manipuliert

PKW Golf, aus Unna, Fahrer 31 Jahre - anderes Fahrwerk, andere Rad/ Felgen kombination, andere Distanzscheiben

PKW Corsa, aus Dortmund, Fahrer 20 Jahre - Auspuffanlage manipuliert

PKW BMW, aus Recklinghausen, Fahrer 25 Jahre - Fahrzeug tiefergelegt, andere Rad/Felgenkombination

Bei allen Fahrzeugen war dadurch die Betriebserlaubnis erloschen. Den Fahrern wurde die Weiterfahrt mit ihren Fahrzeugen untersagt.

Ein 28jähriger aus Schwerte, unterwegs in einem VW Polo, fuhr ohne Fahrerlaubnis. Gegen ihn und den Halter wurden ebenfalls Anzeigen erstattet.

Nachfragen zum Sachverhalt können Sie zu den üblichen Bürozeiten der Pressestelle, Montag - Freitag in der Zeit von 7.00-21.00 Uhr, an diese richten.

Ort
Veröffentlicht
16. August 2015, 13:39
Autor
Rautenberg Media Redaktion