Sag uns, was los ist:

Rückstau - drei Menschen nach Autounfall verletzt

(ots) -

Lfd. Nr.: 1518

Aufgrund hohen Verkehrsaufkommens hatte sich heute Nachmittag,

15.12.2009, gegen 16:40 Uhr, ein Rückstau in Höhe des Autobahnkreuzes

Dortmund-Hafen auf der Mallinckrodtstraße in Fahrtrichtung

Dortmund-Marten gebildet. An dessen Ende ereignete sich ein

schwerwiegender Unfall, bei dem drei Menschen verletzt wurden.

Ersten Ermittlungen zufolge bremste ein 37-jähriger Pkw Fahrer aus

Dortmund zur Unfallzeit aufgrund der Verkehrssituation sein Fahrzeug

auf der Verzögerungsspur der Parallelfahrbahn bis zum Stillstand ab.

Ein nachfolgender 37-jähriger Fahrzeugführer aus Herford verringerte

ebenfalls deutlich seine Geschwindigkeit bis das Auto fast anhielt.

Zeitgleich wechselte ein 34-jähriger Autofahrer aus Mühlheim vom

linken Fahrstreifen der Mallinckrodtstraße (OW IIIa) auf den

Verzögerungsstreifen der Parallelfahrbahn und prallte frontal gegen

das Heck des Herforder Pkw. Durch die Wucht des Aufpralls schob sich

dieser in das Heck des Dortmunder Pkw.

Der Mühlheimer Fahrer und sein 66-jähriger Beifahrer verletzten

sich bei dem Unfall schwer, sie wurden zur stationären Behandlung in

ein Krankenhaus eingeliefert.

Der 37-jährige Mann aus Herford erlitt hingegen glücklicherweise nur

leichte Verletzungen.

Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von geschätzten 16000,-

Euro.

Ort
Veröffentlicht
15. Dezember 2009, 18:53
Autor