Sag uns, was los ist:

Lünen - Raub auf Spielhalle - Tatverdacht gegen 30-Jährigen ist hinfällig

(ots) - Lfd. Nr.:0433 - Lünen -

Wie mit Pressemeldung vom 23.03.2014, lfd. Nr. 0425, berichtet, wurde ein 30-jähriger Lüner kurz nach einem Raubüberfall auf eine Spielhalle am vergangenen Samstag als Tatverdächtiger festgenommen.

Der Mann bestritt vehement, etwas mit dem Überfall zu tun zu haben. Das erbeutete Bargeld blieb bis heute verschwunden. Die bisherigen Ermittlungen ergaben keinen hinreichenden Tatverdacht gegen den Lüner. Auch Hinweise einer Verbindung zu den zurückliegenden Raubüberfällen gibt es derzeit nicht.

Dass der 30-Jährige sich dennoch in Haft befindet liegt alleine in dem Umstand begründet, dass gegen ihn ein Haftbefehl zur Verbüßung einer mehrmonatigen Freiheitsstrafe vorlag.

Aus den genannten Gründen bittet die Polizei um Hinweise und fragt deshalb:

Wer hat zur Tatzeit, Samstag, den 23.03.2014, gegen 06.00 Uhr, auf der Jägerstraße verdächtige Beobachtungen gemacht, die mit dem Raub in Verbindung stehen könnten? Hinweise bitte an den Kriminaldauerdienst in Dortmund unter der Rufnummer (0231) 132-7441.

Ort
Veröffentlicht
25. März 2014, 09:35
Autor
Rautenberg Media Redaktion