Sag uns, was los ist:

"Ich bin heilig und unantastbar" 29-Jähriger Mann griff Bundespolizeibeamte an

(ots) - Eine von Bundespolizeibeamten auf dem Bahnsteig

im Dortmunder Hauptbahnhof beabsichtigte Personalienüberprüfung wurde

am gestrigen Abend (04. März) durch einen 29-jährigen Essener

abgelehnt. Stattdessen betitelte er die Beamten als Polizeischergen

und Mitglieder eines korrupten Staates.

Im weiteren Gesprächsverlauf verweigerte der uneinsichtige Mann

jegliche Kommunikation, sprang von der Sitzbank am Bahnsteig auf und

schlug unkontrolliert auf die Beamten ein. Seine

Widerstandshandlungen setzte er auf dem Weg zur Wache und in der

Gewahrsamszelle fort. Bei der Abwehr eines Schlages verletzte sich

ein Polizist am Daumen.

Nachdem sich der 29-Jährige beruhigt hatte, teilte er den Beamten

seinen Namen mit und begründete sein Verhalten mit dem Zusatz "ich

bin heilig und unantastbar".

Der weder unter dem Einfluss von Drogen oder Alkohol stehende

Essener wurde über die Einleitung eines Ermittlungsverfahrens wegen

Widerstand, Beleidigung und Falscher Namensangabe in Kenntnis

gesetzt. Nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen konnte der Mann

die Dienststelle verlassen.

Ort
Veröffentlicht
05. März 2010, 09:09
Autor
Unserort Redaktion