Sag uns, was los ist:

Folgemeldung: Verkehrsunfall A 40 / Autobahnkreuz Bochum , 10 Personen verletzt, 6 beteiligte Fahrzeuge, Sachschaden in Höhe von ca. 95.000.- EUR

whatsapp shareWhatsApp

(ots) - Lfd. Nr.: 0238 zu Nr. : 0237

Am Donnerstag, gegen 20:07 Uhr, ereignete sich auf der A 40 am Autobahnkreuz Bochum, in Fahrtrichtung Dortmund, ein schwerer Verkehrsunfall unter Beteiligung von 6 Fahrzeugen, bei dem 10 Personen verletzt wurden.

Nach bisherigen Ermittlungen blieb ein Sattelzug nach Reifenschaden in der Nothaltebucht neben dem Beschleunigungsstreifen liegen, wobei das Fahrzeug ca. 0,5 Meter in die Fahrbahn ragte. Das Fahrzeug war durch Warnblinkanlage abgesichert. Hinter dem LKW bildete sich ein Stau auf dem Beschleunigungsstreifen. Eine 25-jährige Frau aus Braunschweig, eine 48-jährige Frau aus Fulda, eine weitere 69-jährige Frau aus Tann/LK Fulda, sowie ein 28-jähriger Bochumer, mussten ihre Pkw verkehrsbedingt stark am Stauende abbremsen und kamen zum Stillstand.

Eine 22-jährige Frau aus Sprockhövel befuhr mit ihrem Lkw Iveco Daily ebenfalls den Beschleunigungsstreifen. Sie bemerkte das Geschehen zu spät und fuhr auf das Stauende auf. Durch den Aufprall wurden die zuvor benannten Pkw ineinander geschoben und der Iveco schleuderte nach links in den Bereich der Hauptfahrbahn. Hierbei erfasste er den Pkw eines 27-jährigen Dortmunders, der den linken Fahrstreifen befuhr.

Durch den Verkehrsunfall wurden insgesamt 10 Personen verletzt, davon eine Person vermutlich schwer. Die verletzten Personen wurden zunächst allesamt zur ärztlichen Versorgung nahegelegenen Krankenhäusern zugeführt.

Der Gesamtschaden wird auf ca. 95.000 Euro geschätzt.

Durch die dreistündige Vollsperrung der A 40 in Fahrrtichtung Dortmund, staute sich der Verkehr zwischenzeitlich auf eine Länge von ca. 10 km.

Ort
Veröffentlicht
22. Februar 2013, 00:44
Autor
whatsapp shareWhatsApp