Sag uns, was los ist:

Erneuter Schwerpunkteinsatz "Sicherheit in Bus und Bahn".

(ots) - Lfd. Nr.:1156

Das bereits seit 2009 gemeinsam durch die Polizei Dortmund und die Bundespolizeiinspektion Dortmund ins Leben gerufene Projekt "Sicherheit in Bus und Bahn" in Dortmund und Lünen wurde am 4. September erneut in einem übergreifenden Einsatz durchgeführt.

In der Zeit von 13:30 bis 21:00 Uhr kontrollierten Polizei- und Bundespolizeibeamte mit Schwerpunkt im Bereich der Nordstadt, hier insbesondere den Keuning Park.

Die Polizei überprüfte in diesem Rahmen insgesamt rund 20 Personen. Zwei 18- und ein 17-Jähriger erwischten die Beamten auf frischer Tat bei Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz. Ein weiterer 18-Jähriger, für den ein aktueller Haftbefehl bestand, wurde festgenommen und in das Polizeigewahrsam gebracht.

Insgesamt schrieben die Beamten drei Strafanzeigen wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Die eingesetzten Beamten der Polizei Dortmund und der Bundespolizei erfuhren durchweg positive Rückmeldungen aus der Bevölkerung. Das Projekt "Sicherheit in Bus und Bahn" wird nicht zuletzt aufgrund der großen Akzeptanz der Bürger auch zukünftig durchgeführt.

Ort
Veröffentlicht
05. September 2013, 08:51
Autor