Sag uns, was los ist:

Brüder ausgeraubt - Polizei sucht Zeugen

(ots) - Lfd. Nr.: 0027

Ein 13- und 15-jähriges Brüderpaar aus Dortmund - Hörde wurde am

frühen Samstag Abend, 09.01.2010, gegen 17:45 Uhr, im Bereich des

Westfalenparkeingangs an der Emscherpromenade, von vier unbekannten

Jugendlichen angegriffen und ausgeraubt.

Nach Angaben der Opfer wurden sie bereits in der Hörder Innenstadt

von den tatverdächtigen Personen - zwei Jungen und zwei Mädchen

zwischen 13 und 16 Jahren - angesprochen und anschließend auf ihrem

Weg bis zur Emscherpromenade von ihnen verfolgt.

Kurz vor dem Eingang zum Westfalenpark forderten die Unbekannten den

15-Jährigen auf, sein Handy auszuhändigen. Dies versuchte er zu

umgehen, indem er das Telefon seinem 13-jährigen Bruder zusteckte.

Daraufhin hielt der Tatverdächtige sein Opfer fest, verpasste ihm

einen Kopfstoß und verletzte ihn leicht.

Die beiden Mädchen kümmerten sich derweil um den Bruder,

ohrfeigten ihn und entwendetem ihm die Geldbörse aus der Hosentasche

und das Handy aus der Jackentasche, dann flüchteten alle in Richtung

Phönixgelände über die dortige Holzbrücke.

Die Täter wurden wie folgt beschrieben:

  1. Täter: ca. 180 cm groß, schlank, schwarze Mütze, schwarze

Jacke, blaue Jeans, schwarze Schuhe

  1. Täter: ca. 160 cm groß, schlank, schwarze kurze Haare, weiß- grüne

Jacke, Jogginghose, schwarze Halbschuhe

  1. Täterin: schwarze schulterlange Haare, schwarze kurze Jacke,

schwarze Hose, schwarze Halbschuhe

  1. Täterin: sehr lange schwarze Haare, lange schwarze Jacke, schwarze

Hose, kniehohe schwarze Stiefel

Hinweise von Zeugen nimmt die Polizeiinspektion 1 unter der

Rufnummer

0231 - 132 1421 entgegen.

Ort
Veröffentlicht
11. Januar 2010, 09:18
Autor