Sag uns, was los ist:

Überfall auf Dortmunder Real-Markt vom April 2010 aufgeklärt

whatsapp shareWhatsApp

(ots) - Lfd. Nr.: 0018

Gemeinsame Pressemitteilung des PP Dortmund und der Staatsanwaltshaft Dortmund

Einen unverhofft großen Fang machten am 04.01.2011 gegen Mitternacht Polizeibeamte in Coesfeld, die von einem Geschäftsmann benachrichtigt worden waren.

Der 47 Jahre alte Mann hatte verdächtige Geräusche aus seinen Geschäftsräumen gehört und wählte 110. Die Beamten aus dem Münsterland, fackelten nicht lange und umstellten unauffällig das Geschäftshaus.

Drei Einbrecher versuchten noch durch eine Dachluke über das Dach zu entkommen, mussten angesichts von Kälte, Eis und Schnee auf dem Dachfirst aber schließlich klein bei geben und sich festnehmen lassen.

Bei der Identifikation der Beschuldigten, die alle aus dem Dortmunder Westen stammen, staunten die Coesfelder Beamten nicht schlecht: Ein 25jähriger wurde wegen verschiedener Geschäftseinbrüche mit Haftbefehl gesucht, ein 23jähriger wegen Drogendelikten. Für den dritten im Bunde, einen 25jähriger Dortmunder, interessierten sich eine Ermittlungskommission beim PP Dortmund und eine OK-Ermittlerin der Dortmunder Staatsanwaltschaft, die seit Monaten mit einem spektakulären Überfall auf einen Real-Markt in Dortmund-Aplerbeck befasst waren:

Am Samstag, 17.04.2010, gegen 18:35 Uhr waren unbekannte Täter in das Kassenbüro eingedrungen, hatten zwei Mitarbeiterinnen mit einer Waffe bedroht und die Tageseinnahme erbeutet. Eine Öffentlichkeitsfahndung führte die Ermittler zunächst zu einem 25jährigen, der in Bochum zwischenzeitlich wegen Autodiebstahls inhaftiert worden war. Den Tipp für den Überfall hatte er von einem 21 Jahre alten ehemaligen Auszubildenden des Supermarktes erhalten, der bereits am 22.12.2010 in Haft genommen werden konnte. Es fehlte den Ermittlern nur noch der 25jährige, den die Kollegen aus Coesfeld vom Dach geholt hatten. Auch auf diesen Täter waren nach der Öffentlichkeitsfahndung Hinweise eingegangen, so dass der dritte Haftbefehl vollstreckt werden konnte. Das Räubertrio ist nun komplett in Haft.

Gefreut haben dürfte sich auch ein PKW-Besitzer aus Hagen: Mit dessen BMW X6, ausgestattet mit gestohlenen Kennzeichen, war das Trio in Coesfeld unterwegs gewesen. Der PKW ist inzwischen wieder gut bei seinem Eigentümer angekommen.

Nachfragen sind zu richten an die Justizpressestelle OStAin Dr, Holznagel 0231 926 26 213

Ort
Veröffentlicht
07. Januar 2011, 13:22
Autor
whatsapp shareWhatsApp

KOMMENTARE

Melde dich an, um dich zu beteiligen. Du hast noch kein Konto? Registriere dich jetzt!