Sag uns, was los ist:

Bundespolizei stellt zwei Personen mit Betäubungsmitteln

whatsapp shareWhatsApp

(ots) - Am 09.05.2015 gegen 10:30 Uhr wurde ein tschechischer Staatsangehöriger in Seifhennersdorf durch Beamte der Bundespolizeiinspektion Ebersbach angehalten und kontrolliert. Da die fahndungsmäßige Überprüfung den Hinweis ergab, dass es sich bei dem Mann um einen Drogenkonsumenten handelt, schauten die Beamten etwas genauer nach. In der Geldbörse des 31-Jährigen fanden sie ein Cliptütchen mit einer grünlichen pflanzlichen Substanz, laut Angaben des Mannes handelt es sich um Marihuana. Die Substanz wurde sichergestellt und es wurde eine Strafanzeige wegen des Verdachts einer Straftat gegen das Betäubungsmittelgesetz gefertigt. Am selben Tag anderthalb Stunden später, erging es einem deutschen Staatsangehörigen in Wilthen ähnlich. Der Mann hatte die Bahnhofsgleise an nicht zugelassener Stelle überquert und wurde daraufhin durch Beamte der Bundespolizei kontrolliert. Die fahndungsmäßige Überprüfung ergab auch hier, dass es sich bei der Person um einen Betäubungsmittelkonsumenten handelt. Bei der intensiven Nachschau konnte in einer Seitentasche seines Rucksackes ein kleines zusammengefaltetes Papierpäckchen festgestellt werden, welches eine kristalline Substanz enthielt. Der Sachverhalt wurde vor Ort zuständigkeitshalber an das Polizeirevier Bautzen übergeben.

Ort
Veröffentlicht
11. Mai 2015, 09:47
Autor
whatsapp shareWhatsApp