Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares
Dinslaken - Randalierer waren im Stadtteil Bruch unterwegs/Polizei erbittet Zeugenhinweise

(ots) - In der Nacht zu Dienstag hielten Randalierer

Polizei und Feuerwehr in Atem.

Ein 20-jähriger Dinslakener, der mit seinem Pkw auf der Rosenstraße

über ein Hindernis gefahren war, verständigte die Polizei.

Eingesetzte Beamte stellten fest, dass bislang unbekannte Täter drei

Holzpaletten von einer nahegelegenen Baustelle auf die Fahrbahn

gelegt hatten und der Mann mit seinem Fahrzeug darüber gefahren war,

weil er das Hindernis zu spät erkannt hatte. Glücklicherweise

entstand kein Sachschaden.

Noch während dieses Einsatzes alarmierten Zeugen Polizei und

Feuerwehr, da auf dem Gelände der Averbruchschule ein Müllbehälter in

Flammen aufgegangen war. Bevor die Feuerwehr mit den Löscharbeiten

beginnen konnte, zerstörte der Brand den Behälter.

Anschließend wurden die Einsatzkräfte zum AWO-Kindergarten an der

Averbruchstraße gerufen. Dort brannten zwei Mülltonnen. Noch bevor

die Feuerwehr diese Brände löschen konnte, war ein darüberliegendes

Fenster des Kindergartens durch die Hitzeentwicklung beschädigt

worden.

Insgesamt richteten die Unbekannten einen Schaden von mehreren

tausend Euro an.

Eine sofort durchgeführte Fahndung verlief erfolglos.

Die polizeilichen Ermittlungen dauern an.

Ort
Veröffentlicht
19. Oktober 2010, 06:01
Autor
Rautenberg Media Redaktion