Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

(1190) Tödlicher Verkehrsunfall im Landkreis Ansbach

(ots) - Zwei Tote und vier Schwerverletzte forderte ein Verkehrsunfall am Sonntagnachmittag (08.12.2012) auf der Staatsstraße 2218 in der Nähe von Röckingen (Lkr. Ansbach).

Der Fahrer (71) eines Pkw VW besetzt mit fünf Personen überquerte gegen 13:40 Uhr in Fahrtrichtung Röckingen die Staatsstraße 2218. Dabei kam es zur Kollision mit einem vorfahrtsberechtigten Pkw Peugeot, dessen Lenkerin (64) in Richtung Wassertrüdingen unterwegs war. Beide Fahrzeugen schleuderten in einen neben der Kreuzung wasserführenden Graben. Dabei kam der VW auf dem Dach zu liegen.

Sowohl der Fahrer (71) des VW als auch die Beifahrerin (55) verstarben noch an der Unfallstelle. Ein Ehepaar (Frau 71, Mann 72) und eine Frau (65) im Fond des Wagens, sowie die Fahrerin (64) des Peugeots erlitten schwere Verletzungen. Die drei verletzten Frauen wurden nach notärztlicher Erstversorgung mit Rettungshubschraubern in Kliniken transportiert. Der Mann (72) kam mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus.

An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden in Höhe von etwa 10.000,-- Euro.

Der verstorbene Fahrer, das Ehepaar und die Frau im Fond des VW stammen aus dem Main-Tauber-Kreis (Baden-Würtemberg), die verstorbene Beifahrerin im VW und die schwerverletzte Lenkerin des Peugeot aus dem Landkreis Ansbach.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Ansbach wurden die Verstorbenen und die zwei Fahrzeuge sichergestellt, sowie ein Sachverständiger zur Erforschung der Unfallursache hinzugezogen.

Die freiwilligen Feuerwehren aus Röckingen, Wassertrüdigen, Gerolfingen und Dinkelsbühl waren zur Bergung der Verletzten und der Verstorbenen eingesetzt. Ebenso sperrten sie die Staatsstraße 2218 und die querende Kreisstraße rund um die Unfallstelle für etwa vier Stunden und leiteten den Verkehr ab. / Robert Sandmann

Ort
Veröffentlicht
08. Juli 2012, 17:08
Autor