Sag uns, was los ist:

Die vernetzte Gemeinschaft der Bürgervereine der Porzer Ortsteile und Poll (Bürgervereine aus Gremberghoven, Langel, Libur, Porz-Mitte, Poll, Wahn-Wahnheide-Lind, Urbach-Elsdorf, Zündorf, der Bürgervereinigung Ensen-Westhoven e.V., der Grengeler Ortsgemeinschaft e.V. und dem Förderkreis Rechtsrheinisches Köln e.V.) lädt zu einem Vortrag über "Wildblumenwiesen für Insekten - Beispiele erfolgreicher Maßnahmen und Ziele für die Zukunft" ein. Die Sprecher der Vernetzung Simin Fakhim und Hans Baedorf sind sich sicher, durch diesen Vortrag noch mehr Porzer Garten- und Balkonbesitzer sowie ortsansässige Firmen und Institutionen dazu animieren zu können, auch auf noch so kleinem Raum Wildblumenwiesen zu schaffen, um so der zunehmenden Insektensterblichkeit entgegen treten zu können. Weiterhin plant die Vernetzung auf mehreren städtischen Grünflächen in den verschiedenen Ortsteilen des Stadtbezirks 7 selbst aktiv zu werden und Wildblumenwiesen anzulegen. So ist dies bereits in Urbach an der Frankfurterstraße/Ecke Breslauerstraße geschehen. "Das Interesse in der Öffentlichkeit, etwas gegen die Insektensterblichkeit zu unternehmen, ist groß", so Fakhim. "Die Menschen haben erkannt, dass es kurz vor zwölf ist und deutlich mehr als bisher unternommen werden muss" ergänzt Baedorf. Die Veranstaltung findet am Dienstag, den 09.Oktober 2018 um 19:00 Uhr im Bezirksrathaus Porz, Matthias-Chlasta Saal (Raum 311), Friedrich-Ebert-Ufer 64 - 70, 51143 Köln statt. Als Referenten konnte die Vernetzung Herrn Christian Chmela, Diplom-Biologe und Geschäftsführer der biologischen Station Bonn / Rhein-Erft, als ausgewiesenen Fachmann für die Anlage und Pflege von Wildblumenwiesen gewinnen. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen! Der Eintritt ist frei. Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich.
mehr 
KOMMENDE VERANSTALTUNGEN
In dieser Kategorie sind noch keine Veranstaltungen vorhanden. Lege jetzt eine VERANSTALTUNG an.