Sag uns, was los ist:

(ots) /- Herborn- herabfallende Eisstücke verursachen Schaden Bereits am Montag (21.01.2019) fuhr ein 50-Jähriger mit seinem Daihatsu die Bundesstraße 277 von Herborn in Richtung Dillenburg. An der Ampelanlage bog er nach rechts in Richtung Aartal ab und verlangsamte sein Auto. Ein Unbekannter fuhr weiter in Richtung Dillenburg und verlor dabei mehrere gefrorene Eisstücke. Ein etwa faustgroßes Stück prallte auf die Windschutzscheibe des roten Moderno und verursachte einen Schaden von 250 Euro. Die Herborner Polizei sucht Zeugen, die den Vorfall um 14:35 Uhr an der Bundesstraße 277 Abzweig zur Bundesstraße 255 beobachtet haben. Wer kann Hinweise zum flüchtigen Fahrzeug oder zu dem Fahrzeugführer geben? Hinweise erbittet die Herborner Polizei unter Tel.: (02772) 47050. Herborn-Hörbach und Solms-Oberbiel - Verkehrskontrollen Am Donnerstag (24.01.2019) kontrollierten Polizisten des Regionalen Verkehrsdienstes Lahn-Dill, unterstützt von der Bereitschaftspolizei am Steinringsberg bei Hörbach. Auf der Bundesstraße 255 in Höhe des ehemaligen Steinbruchs führten die Ordnungshüter Geschwindigkeitskontrollen durch. Dass solche Kontrollen nötig sind, bestätigten die Ergebnisse: Statt der erlaubten 60 km/h fuhr ein Lkw-Fahrer mit 96 km/h in die Kontrollstelle. Den Fahrer, der einen Bagger geladen hatte, erwartet nun ein Bußgeld von 120 Euro, zwei Punkte im Fahreignungsregister und ein vierwöchiges Fahrverbot. Ein kontrollierter Langholztransporter war deutlich überladen. Statt der erlaubten 40 Tonnen, hatte er 45,8 Tonnen geladen. Ihn erwartet eine Strafe von rund 900 Euro. Bei Kontrollen in Solms-Oberbiel lag das Hauptaugenmerk der Kontrolleure auf Handy- und Gurtverstößen. Insgesamt benutzen 26 Personen keinen Sicherheitsgut. Auf sie kommt ein Bußgeld von 30 Euro zu. 5 Fahrer benutzen ihr Mobiltelefon während der Fahrt. Sie erwartet eine Strafe von 100 Euro und 1 Punkt. Lahnau-Waldgirmes - Einbrecher flüchten ohne Beute Unbekannte Diebe brachen am Donnerstag (24.01.2019) in ein Einfamilienhaus in der Berliner Straße ein. Vermutlich verschafften sich die dreisten Diebe Zugang über eine Terrassentür. In dem Haus durchsuchten sie ein Schmuckkästchen. Ohne Beute flüchteten sie unerkannt. Die Wetzlarer Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und fragt: Wer hat verdächtige Personen oder Fahrzeuge zwischen 13:10 Uhr und 21:15 Uhr gesehen? Hinweise erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180. Braunfels- Terrassentür aufgebrochen Zwischen 13:50 Uhr und 18:50 Uhr machten sich dreiste Diebe an einer Terrassentür im Windmühlenweg zu schaffen. Sie drangen in die Wohnung ein und durchsuchten mehrere Räume nach Wertgegenständen. Vermutlich störte der Wohnungseigentümer durch seine Rückkehr die Täter. Sie flüchteten unerkannt. Die Wetzlarer Polizei sucht Zeugen und fragt: Wer hat am gestrigen Nachmittag (24.01.2019) etwas Verdächtiges beobachtet? Hinweise erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180. Kerstin Müller, Pressesprecherin
mehr 
(ots) /- Dillenburg- Falsche Polizeibeamte rufen an In den letzten beiden Tagen (23. und 24.01.2019) meldeten sich gleich mehrere Bürger bei der Polizei. Falsche Polizeibeamte haben bei ihnen angerufen. Insgesamt wurden fünf Fälle bekannt. Die Anrufer gaukelten vor, sie seien Mitarbeiter der Kriminalpolizei. Sie hätten zwei Einbrecher festgenommen. Auf einer, bei den angeblichen Tätern gefundenen Liste, habe der Name des Angerufenen gestanden. Nun wollten die vermeintlichen Polizisten wissen, ob er über größere Mengen Bargeld oder Schmuck verfüge. So oder in ähnlicher Weise verliefen alle Anrufe. Glücklicherweise fiel keiner der Angerufenen auf die falschen Polizeibeamten herein. Sie reagierten richtig, beendeten das Gespräch und informierten die Polizei. Hinweis der Polizei: Geben Sie niemals Kontodaten, Informationen über Bargeld oder sonstige sensible Daten preis. Bei verdächtigen Anrufen wenden Sie sich an die Polizei. Driedorf - Parkplatzrempler Rund 500 Euro wird die Reparatur an einem schwarzen Ford Fiesta kosten, nachdem ein Unbekannter auf dem Parkplatz der Schloß-Apotheke gegen den Radkasten hinten links gestoßen war. Derzeit geht die Polizei davon aus, dass der Verursacher beim Ausparken zu weit einschlug und den Fiesta streifte. Zeugen, die den Unfallfahrer am Montag (21.01.2019) um 16:30 Uhr an der Apotheke beobachteten, werden gebeten sich unter Tel. (02772) 47050 bei der Herborner Polizei zu melden. Ehringshausen- Gußfallrohr touchiert und geflüchtet Am Mittwoch (23.01.2019) beschädigte ein unbekannter Autofahrer in der Wetzlarer Straße ein Gußfallrohr einer Dachrinne. Zwischen 08:30 Uhr und 17:00 Uhr touchierte der flüchtige Autofahrer beim Vorbeifahren das Fallrohr in der Wetzlarer Straße und ließ einen Schaden von 300 Euro zurück. Hinweise zum Unfallfahrer oder dessen Fahrzeug nimmt die Herborner Polizei unter Tel.: (02772) 47050 entgegen. Wetzlar-Niedergirmes - mit Faust ins Gesicht geschlagen Bereits am Montag (21.01.2019) ging ein 18-jähriger Wetzlarer die Brückenstraße in Richtung Budersplatz. Plötzlich trat ein Unbekannter an den jungen Mann heran, hielt ihn fest und schlug ihm mit der Faust ins Gesicht. Danach flüchtete der Schläger in unbekannte Richtung. Die Wetzlarer Polizei sucht Zeugen und fragt: Wer hat den Vorfall um 18:20 Uhr mitbekommen? Wer kann Angaben zu dem Unbekannten machen? Hinweise erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180. Kerstin Müller, Pressesprecherin
mehr