Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares
Zusammengestoßen - zwei Schwerverletzte; Wirt vertrieb Räuber; Einbruch in Sportlerheim

(ots) - Zusammengestoßen - zwei Schwerverletzte

Haiger - Ein 73-Jähriger aus Dillenburg bog am Donnerstagmorgen,

28.01.2010, kurz vor 10. Uhr, mit seinem Pkw Opel Kombi aus der

Straße "Kalteiche" nach links in die B 54 in Richtung Willnsdorf ein.

Dabei missachtete er die Vorfahrt eines 47-Jährigen aus Haiger, der

mit seinem Pkw Mercedes-Kombi auf der B 54, aus Richtung Wilnsdorf

kommend, in Richtung Haiger fuhr. Trotz dem der 47-Jährige noch nach

links auszuweichen versuchte, stieß er seiner Fahrzeugfront gegen die

linke vordere Fahrzeugecke des Opel. Der 73-Jährige und seine

Beifahrerin, die 74-jährige Ehefrau erlitten schwere Verletzungen und

wurden in ein Krankenhaus gebracht. Der Mercedesfahrer wurde leicht

verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Die

Bundesstraße war ab dem Unfallzeitpunkt bis gegen 11 Uhr voll

gesperrt, zumal aus einem der Fahrzeuge Öl ausgetreten war und die

Fahrbahn gereinigt werden musste. Es bildete sich ein Stau

hauptsächlich in Richtung Gewerbegebiet; über Rundfunkwarnmeldung

konnten andere Verkehrsteilnehmer informiert werden.

Wirt vertrieb Räuber

Aßlar - Mit den Worten: "Ihr seid wohl verrückt", packte am

Mittwochabend, 27.01.2010, ein Aßlarer Wirt den ersten von zwei

Räubern am Revers und drängte ihn Richtung Ausgang. Damit hatten die

beiden nicht gerechnet. Derart überrascht verließen sie fluchtartig

den Tatort.

Um 22.40 Uhr hatte der Wirt eines Lokals im Mühlweg zusammen mit den

beiden anwesenden Gästen im angrenzenden Dartraum gestanden. Er

hörte, dass neue Gäste ins Lokal kamen und ging Richtung Theke. Dabei

bemerkte er, dass zwei maskierte Männer mitten im Gastraum standen.

Der erste drohte mit einer schwarzen Pistole und verlangte: "Geld

her!". Geistesgegenwärtig packte der Wirt den Mann am Kragen und

schob ihn zum Ausgang. Beide Räuber flüchteten draußen auf dem Gehweg

in Richtung Bahnhof.

Sie werden wie folgt beschrieben:

a) etwa 1,78 - 1,80 Meter groß, schlanke athletische Figur, bekleidet

mit schwarzer Hose und schwarzer Bomberjacke,. trug bei Tatausführung

eine dunkle Skimaske mit Sehschlitzen und war bewaffnet mit einer

schwarzen Pistole. Er sprach osteuropäischen Akzent.

b) Etwa 1,75 - 1,78 Meter groß, athletische kräftige Statur, trug bei

der Tatausführung eine dunkelblaue Jeans, eine dunkelblaue Jacke mit

Kapuze, ähnlich einer Arbeitsjacke und war ebenfalls mit einer

Skimaske maskiert.

Im Verlaufe der sofort eingeleiteten Fahndung, wurden dann zwei

Männer von der Polizei vorläufig festgenommen, auf die die

Beschreibung zutreffen konnte. Nach eingehenden Ermittlungen dürften

beide nicht für die Tat infrage kommen. Sie wurden wieder entlassen.

Die Ermittlungen nach den beiden richtigen Tätern dauern noch an.

Hinweise erbittet die Polizei in Wetzlar, Tel.: 06441/9180.

Einbruch in Sportlerheim

Braunfels - Mangels lohnenswerter Beute zogen Einbrecher aus dem

Sportlerheim in Philippstein wieder ab, ohne etwas mitzunehmen. Von

Dienstag auf Mittwoch, 27.01.2010, hatten sie zuvor zwei

Stahlblechtüren aufgehebelt. Hinweise erbittet die Polizei in

Wetzlar, Tel.: 06441/9180.

Willi Schwarz

Pressesprecher

Ort
Veröffentlicht
28. Januar 2010, 15:12
Autor
Rautenberg Media Redaktion