Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares
Brände nach Blitzeinschlägen in Niederscheld und Greifenthal ++ Hubschrauber und Rettungshunde suchen Fahrer nach Unfall bei Greifenstein ++ Einbruch in Wetzlar ++ u.a.

(ots) /- Pressemeldung LDK

Blitzeinschlag in SAT-Anlage

Dillenburg: In die Satelliten-Anlage eines Wohnhauses in der Wäldchesstraße in Niederscheld schlug ein Blitz gegen 17 Uhr am Donnerstag ein, wodurch auch der Dachstuhl des Hauses in Brand geriet. Die Feuerwehr löschte den Brand. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist noch nicht bekannt. Verletzt wurde niemand.

*

Unfallflucht

Ehringshausen: Bereits am 30. Mai (Mittwoch vor Fronleichnam) beschädigte ein Parkplatznutzer auf dem Krankenhausparkplatz in der Stegwiese einen silberfarbenen Skoda Octavia und verursachte an dessen Beifahrertür einen Schaden von rund 500 Euro. Die Polizei in Herborn, Tel. 02772-4705-0, bittet um Hinweise auf den flüchtigen Unfallverursacher.

*

Blitz schlug ein - Dachstuhl geriet in Brand

Ehringshausen: Durch eine Blitzschlag ausgelöst geriet am Donnerstag, gegen 17 Uhr ein Wohnhaus in der Forsthausstraße in Greifenthal in Brand. Der entstandene Schaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf mindestens 130.000 Euro. Die beiden Hausbewohner, die sich zum Zeitpunkt des Blitzeinschlages im Erdgeschoss aufhielten, konnten sich unverletzt aus dem Haus retten. Die Überreste des Hauses sind vermutlich Einsturz gefährdet und damit unbewohnbar.

*

Flucht nach Überschlag - Hubschrauber und Rettungshunde im Einsatz

Greifenstein: Der Fahrer eines VW Golf befuhr am gestrigen Abend, gegen 21.25 Uhr, die Landstraße 3046 von Beilstein in Richtung Merkenbach, kam auf einem Gefällstück vermutlich aufgrund einer nicht angepassten Geschwindigkeit nach links von der nassen Fahrbahn ab, durchführ die Böschung und stieß gegen einen Felsvorsprung. Der PKW überschlug sich daraufhin und kam auf dem Dach zum Liegen.

Der Fahrer konnte sich aus dem PKW befreien und lief nach dem Unfall in ein angrenzendes Waldgebiet. Zeugen beobachteten das Geschehen und informierten die Polizei. Da zunächst unklar war, ob der Fahrer möglicherweise aufgrund eines Schockzustandes und damit hilfsbedürftig in den Wald lief, startete die Polizei umfangreiche Suchmaßnahmen. Ein Polizeihubschrauber kam zum Einsatz, der das Waldgebiet nach dem Fahrer absuchte. Zudem wurden Rettungshundeführer alarmiert, die mit einem Mantrailer und Flächensuchhunden das Waldgebiet absuchten.

Der Fahrer selbst konnte zwar nicht gefunden werden, die Suchmaßnahmen jedoch wurden um kurz vor Mitternacht abgebrochen. Der Fahrzeughalter meldete sich bei der Polizei und versicherte, dass es dem Fahrzeugführer, der nicht benannt wurde, gut gehe. Warum er die Flucht ergriff ist bislang unklar.

Der PKW musste mit einem Totalschaden von rund 25.000 Euro abgeschleppt werden, die Fahrbahn blieb während der Such- und Bergungsmaßnahmen voll gesperrt. Die Ermittlungen dauern an. Die Polizei in Herborn, Tel. 02772-47050, sucht weitere Zeugen des Unfalls und nimmt Hinweise zum Fahrer des schwarzen VW Golf mit FRI-Kennzeichen entgegen.

*

BMW angefahren

Haiger: Einen auf dem Karl-Löber-Platz in der Hauptstraße abgestellten grauen 3er BMW beschädigte ein Unbekannter zwischen 11.20 und 11.50 Uhr am gestrigen Donnerstag. Trotz eines entstandenen Schadens von rund 3000 Euro am BMW, fuhr der Unfallverursacher einfach davon. Die Polizei in Dillenburg, Tel. 02771-907-0, bittet daher um Hinweise auf diesen.

*

Trotz hohem Schaden abgehauen

Haiger: Hinweise auf einen Parkplatznutzer, der am Montag, zwischen 10 und 10.30 Uhr auf dem Parkplatz gegenüber einer Rehaklinik in der Reiherstraße einen Schaden an einem weißen A-Klasse Mercedes verursacht hat, erbittet die Polizei in Herborn, Tel. 02772-4705-0. Der Unfallverursacher flüchtete, obwohl er den Unfall hätte bemerken müssen. Einen Schaden von rund 5000 Euro an der Beifahrerseite des Mercedes hinterließ er.

*

Ohne Führerschein, ohne Zulassung, mit Alkohol

Leun: Über 1,2 Promille zeigte der Atemalkoholtest bei einem 29-Jährigen aus Leun am Donnerstag an. Auf einem Supermarktparkplatz in Biskirchen endete für ihn gegen 15.10 Uhr seine Fahrt mit einem Dirt-Bike, welches nicht für den öffentlichen Straßenverkehr zugelassen ist. Im Besitz einer Fahrerlaubnis ist der Leuner zudem nicht. Er musste die Polizei zur Blutentnahme auf die Polizeistation begleiten.

*

Einbruch in Einfamilienhaus

Wetzlar: Schmuck, Münzen und Bargeld entwendeten die Diebe, die zwischen 13 und 15 Uhr am Donnerstag in ein Einfamilienhaus in der Altenberger Straße einbrachen. Auf der von der Straße abgewandten Seite hebelten die Täter ein Fenster auf und durchsuchten anschließend sämtliche Wohnräume und Behältnisse nach Wertsachen. Um Mitteilung verdächtiger Beobachtungen in diesem Zusammenhang bittet die Polizei in Wetzlar, Tel. 06441-918-0.

Sylvia Frech, Pressesprecherin

Ort
Veröffentlicht
08. Juni 2018, 05:30