Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

- Unbekannter schießt in Wilsbach auf Rehe - BMW landet bei Wetzlar im Graben - Diebe im Kraftsolmser Sportheim - Nach Unfall auf der A45 Geduld von Pendlern auf die Probe gestellt -

(ots) /-

--

Hohenahr-Wilsbach: Jagdwilderei - Polizei sucht Zeugen -

Bereits zweimal trieb ein unbekannter Wilderer in einem Jagdbezirk bei Wilsbach sein Unwesen. Am 04.07.2018 und am 11.07.2018 entdeckte der Pächter in der Nähe eines Planweges angeschossenes und verendetes Wild. Seiner Einschätzung nach waren in beiden Fällen die Schüsse nicht sofort tödlich. Die Tiere sind offensichtlich langsam verblutet. Die Polizei schließt nicht aus, dass der Täter aus einem Fahrzeug heraus auf die Rehe schoss. Die Ermittler der Herborner Polizei suchen Zeugen die den Schützen beobachteten oder die sonst Angaben zu dem Wilderer machen können. Hinweise erbitten die Ordnungshüter in Herborn unter Tel.: (02772) 47050.

Wetzlar: BMW landet im Graben -

Ohne Verletzungen überstand ein BMW-Fahrer gestern Abend (11.07.2018) einen Ausflug in den Straßengraben. Der 40-Jährige war gegen 20.55 Uhr von Dutenhofen aus in Richtung Wetzlar unterwegs. Er durchfuhr den Leitzpark-Kreisel und verlor aus bisher nicht bekannten Gründen an der Ausfahrt zur Frankfurter Straße die Kontrolle über seinen Wagen. Der BMW kam nach rechts von der Fahrbahn ab und landete in einem Entwässerungsgraben. Die Schäden am Fahrzeug des Wetzlarers beziffert die Polizei auf rund 3.500 Euro. Wie hoch die Reparaturkosten an dem Graben ausfallen werden, kann derzeit noch nicht gesagt werden.

Waldsolms-Kraftsolms: Diebe im Vereinsheim -

Das Vereinsheim der Sportfreunde Kraftsolms geriet im Laufe des Mittwochabends (11.07.2018) in den Fokus unbekannter Diebe. Zwischen 18.00 Uhr und 23.00 Uhr warfen sie die Scheibe eines Fensters ein und kletterten hinein. Anschließend durchwühlten sie den Gastraum des Sportheims. Ihnen fiel eine bisher nicht bekannte Menge an Bargeld in die Hände. Für ein neues Fenster werden etwa 350 Euro fällig. Die Polizei sucht Zeugen und fragt: Wer hat die Diebe gestern Abend beobachtet? Wem sind zu dieser Zeit am Sportgelände Personen oder Fahrzeuge aufgefallen? Hinweise erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180.

Wetzlar - A45: Unfall bei Wetzlar-Ost fordert Geduld von Pendlern -

Ein Verkehrsunfall heute Früh (12.07.2018) auf der A 45 bei Wetzlar sorgte für Beeinträchtigungen im Berufsverkehr. Die 19-jährige Fahrerin eines VW Polo wollte gegen 06.10 Uhr die Sauerlandlinie an der Anschlussstelle Wetzlar Ost zur B 49 verlassen. Aus bisher nicht bekannten Gründen stieß sie dort gegen einen sogenannten Aufpralldämpfer und schleuderte zurück auf einen Fahrstreifen der Autobahn. Ein ihr folgender 38-jähriger Audifahrer aus Ranstadt konnte nicht mehr rechtzeitig stoppen und krachte mit seinem A5 in den Polo. Insgesamt wurden drei Personen leicht verletzt. Rettungswagenbesatzungen übernahmen die Erstversorgung und die anschließenden Transporte in Krankenhäuser. Die Autowracks blockierten beide Fahrstreifen in Richtung Hanau. Zudem ragte der provisorische Fahrbahnteiler des Baustellenbereichs in den Gegenverkehr hinein. Nach einer kurzen Vollsperrung konnte der Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbeigeleitet werden. Zeitweise staute sich der Verkehr bis zum Wetzlarer Kreuz zurück. Die Polizei empfahl Verkehrsteilnehmern in Richtung Hanau am Wetzlarer Kreuz über die A 480, B 277 und B 49 auszuweichen, um an der Anschlussstelle Wetzlar Ost wieder auf die A 45 aufzufahren. Nachdem die Unfallwagen geborgen und die Fahrbahnen gereinigt waren, konnten gegen 09.15 Uhr beide Fahrstreifen wieder für den Verkehr freigegeben werden. Angaben zur Höhe des Blechschadens können derzeit noch nicht gemacht werden.

Guido Rehr, Pressesprecher

Ort
Veröffentlicht
12. Juli 2018, 12:38
Autor