Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

+++Diepholz - Unbekannte setzen Keller unter Wasser +++ Drebber - Fahren ohne Fahrerlaubnis+++ Brinkum -Nord - Zusammenstoß beim Abbiegen

(ots) /- +++Diepholz - Unbekannte setzen Keller unter Wasser+++

Im Zeitraum Montag, 16.07.2018, bis Mittwoch, 18.07.2018, 09.00 Uhr, leiteten unbekannte Täter über einen Kellerschacht mithilfe eines Gartenschlauches Wasser in die Kellerräume eines Hauses im Elbeweg. Das Wasser stand etwa 10 cm hoch in dem komplett unterkellerten Wohnhaus, dessen Bewohner zurzeit im Urlaub verweilen. Die genaue Schadenshöhe muss noch ermittelt werden.

+++Drebber - Fahren ohne Fahrerlaubnis+++

Am Mittwoch, 18.07.2018, 22.50 Uhr, befuhr ein 23 Jahre alter Diepholzer mit seinem Mofa öffentliche Straßen, obwohl er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war. Die kontrollierenden Polizeibeam-ten bemerkten an dem Mofa Manipulationen die zu einer Erhöhung der Bauartbedingen Höchstge-schwindigkeit führten. Es konnte eine Geschwindigkeit von 45 Km/h festgestellt werden. Hierdurch wurde das Fahrzeug führerscheinpflichtig. Die Weiterfahrt wurde untersagt. Eine Strafanzeige wurde gefertigt.

+++Drebber - Verkehrsunfall mit vier Leichtverletzten+++

Am Mittwoch, 18.07.2018, 16.45 Uhr, befuhr eine 53 Jahre alte Renault-Fahrerin die Bremer Straße (B 51) in Drebber in Richtung Barnstorf. In Höhe des Alten Bahnhofweges musste die Renault-Fahrerin verkehrsbedingt bremsen. Eine nachfolgende 52 Jahre alte Seat-Fahrerin bremste ihr Fahrzeug ebenfalls ab. Der Seat-Fahrerin folgte ein 42 Jahre alter Fahrer eines Ford Transit. Dieser erkannte die Situation nicht richtig und fuhr auf den Seat auf. Durch die Wucht des Aufpralles wur-de der Seat in der Folge auf den Renault geschoben. Sämtliche Insassen wurden leicht verletzt. Der Gesamtschaden beträgt ca. 9000 Euro.

+++Brinkum - Festgenommener nach Wohnungseinbruch in Untersuchungshaft+++

Wie bereits berichtet kam es am 17.07.2018, gegen 01.00 Uhr zu einem Wohnungseinbruch in Brin-kum. Der Täter wurde durch Hausbewohner bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten. Nach umfangreichen Ermittlungen wurde der Festgenommene am Vormittag des 18.07.2018 dem zuständi-gen Haftrichter des Amtsgerichtes Syke vorgeführt. Dieser ordnete die Untersuchungshaft an. Der Festgenommene wurde in die Justizvollzugsanstalt Vechta verbracht.

+++ Bassum - Fahren ohne Fahrerlaubnis+++

Am Montag den 09.07.2018, gegen 18:10 Uhr, kam es in Bassum auf der Straße "Kätingen" zu einer Verkehrskontrolle eines 21-jährigen Bassumers in seinem Fiat. Während der Kontrolle stellten die Beamten fest, dass dieser nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis für das Auto ist. Die Weiter-fahrt wurde untersagt und ein Strafverfahren eingeleitet.

+++ Bruchhausen-Vilsen - Zusammenstoß zwischen Fahrzeug und Fußgänger, Zeugen gesucht! +++

Am Mittwoch, den 18.07.2018, gegen 10:15 Uhr, kam es auf der Brautstraße zu einem Unfall zwischen einem LKW und Fahrradfahrer. Ein 55-jähriger Mann aus Martfeld beabsichtigte die Brautstraße aus Richtung Linnenberg in Richtung Brautstraße zu überqueren, als er von einem bislang unbekannten Fahrer in seinem LKW erfasst wird. Der Martfelder verletzt sich hierbei leicht und es kommt zu einer Beschädigung seines Fahrrades. Zeugen mit sachdienlichen Hinweisen werden gebeten sich bei der Polizei in Bruchhausen-Vilsen unter 04252 / 93851-0 oder der Polizei in Syke unter 04242 / 969-0 zu melden.

+++ Syke - Eigentümer von Fundfahrrad gesucht +++

Am Dienstag, den 17.07.2018, gegen 20:45 Uhr, stellte die Polizei im Rahmen eines Einsatzes zur Eigentumssicherung ein schwarzes Damenfahrrad der Marke Küsting mit Fahrradkorb (vorne) sicher. Der Eigentümer wird gebeten sich bei der Polizei in Syke unter 04242 / 969-0 zu melden.

+++Barenburg/Sulingen - Jugendliche schwer verletzt bei Verfolgungsfahrt nach Diebstahl von Roller+++

Schwer verletzt wurde in der vergangenen Nacht eine 15-jährige Jugendliche bei einem Verkehrsunfall, der sich auf der Flucht nach einem Diebstahl in Barenburg ereignete. Gegen 00:30 Uhr meldete sich telefonisch über Notruf ein Mann und gab an, dass soeben sein vor dem Haus in Baren-burg abgestellter Roller entwendet wurde. Insgesamt drei Rollerfahrer seien nunmehr auf der Flucht, er selbst habe die Verfolgung mit seinem PKW aufgenommen. Die verständigte Polizei erhielt laufend Standortmeldungen und leitete Fahndungsmaßnahmen ein. Noch bevor die Beamten auf das flüchtende Trio trafen, verunglückte einer der Rollerfahrer auf einem Feldweg bei Sulingen und kam zu Fall. Der 24-jährige aus Sulingen verletzte sich an der Schulter, der von ihm entwendete Roller wurde hierbei beschädigt. Der Anrufer blieb bei dem Verletzten, während weitere Zeugen die beiden anderen Rollerfahrer verfolgten. Auf der Bundesstraße 214 in Sulingen wollte eine Strei-fe der Polizei die beiden Flüchtenden stoppen. Der Streifenwagen wurde als Straßensperre aufge-baut, durch Handzeichen sollten die Rollerfahrer angehalten werden. Hierbei kam es zu einer gefährlichen Situation, als eine 15-jährige Rollerfahrerin die Haltezeichen missachtete, stattdessen beschleunigte und mutmaßlich absichtlich auf einen Polizeibeamten zufuhr. Dieser konnte sich nur durch einen Sprung zur Seite retten, die Flucht ging anschließend weiter. Nur wenige Augenblicke später ging die Meldung über einen weiteren Unfall ein. Die Zeugen beobachteten, wie die 15-jährige die Kontrolle über ihr Fahrzeug verlor, von der Fahrbahn abkam und gegen einen Baum prallte. Hierbei verletzte sich die 15-jährige aus Sulingen schwer. Während der dritte Rollerfahrer unerkannt entkam, wurden die beiden Verletzten mit Rettungswagen in ein Krankenhaus ver-bracht. Wie sich herausstellte, standen beide unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln und hat-ten keinen Führerschein für die Roller. In dem Roller des 24-jährigen fand die Polizei zudem eine kleine Menge Drogen. Von beiden Verletzten wurden anschließend Blutproben genommen, die Roller wurden beschlagnahmt. Neben mehreren Strafverfahren wegen Diebstahls, Fahren ohne Fahrerlaubnis, Trunkenheit im Straßenverkehr und Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz leiteten die Beamten auch ein Verfahren wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr ge-gen die 15-jährige ein.

+++Sulingen - Verkehrsunfallflucht+++

Am gestrigen Nachmittag in der Zeit zwischen 15:30 und 15:40 Uhr ereignete sich auf dem Parkplatz beim E-Center in Sulingen eine Verkehrsunfallflucht, bei der etwa 500 Euro Sachschaden entstand. Ein dort abgestellter grauer VW Polo wurde von einem Unbekannten vermutlich mit einem Einkaufswagen an der rechten, hinteren Seite beschädigt. Ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern, entfernte sich der Verursacher. Ihn sucht nun die Polizei Sulingen und hofft dabei auf Zeugen, die Hinweise geben können. Telefon 04271/9490.

+++Brake - Vier zum Teil schwerverletzte Motorradfahrer+++

Am Mittwoch, 18.07.2018, 10.05 Uhr, fuhren drei Motorräder auf der Hoyaer Straße aus Richtung Asendorf kommend. In einer Rechtskurve kam ein 64 Jahre alter Honda-Fahrer aus Stuhr nach links auf die Gegenfahrspur und prallte hier frontal mit einem 54 Jahre alten Hyundai-Fahrer aus Bruchhausen - Vilsen zusammen. Der Honda-Fahrer erlitt hierdurch schwerste Verletzunen. Ein zu der Gruppe gehörender BMW Fahrer fuhr über das auf der Fahrbahn liegende Krad und kam ebenfalls zu Fall. Hierdurch wurde der Fahrer schwer und seine Sozia leicht verletzt. Beide sind 54 Jahre alt und kommen aus dem Raum Aschaffenburg. Die Verletzten wurden zum Teil mittels Rettungshub-schrauber in umliegende Kliniken verbracht. Der Hyundai-Fahrer wurde ebenfalls leicht verletzt. Es entstand Sachschaden von über 10 000 Euro.

+++Sulingen - Einbruchsserie in der Nacht zum 19.07.2018+++

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag kam es im Bereich Lange Straße, Papenheide und Galtener Straße zu insgesamt acht Einbruchdiebstählen, in Wohn- und Geschäftshäuser; davon drei Versuchshandlungen. Der oder die unbekannten Täter versuchten jeweils durch gewaltsames Öffnen von Türen und Fenstern in die Gebäude zu gelangen. Das Gebäudeinnere wurde jeweils durchsucht und diverse Gegenstände entwendet. Was genau entwendet wurde und wie hoch der entstandene Schaden ist, kann noch nicht gesagt werden.

+++ Stuhr/Varrel - Gartenhaus aufgebrochen +++

Aus einem verschlossenen Schuppen in Varrel in der Mecklenburger Straße erbeuteten unbekannte Täter in der Zeit von Dienstag, 19.07.2018, 21 Uhr bis Mittwoch, 20.07.2018, 8 Uhr ein Damenfahrrad und diverses Werkzeug. Die gesicherte Tür wurde dazu gewaltsam geöffnet. Der entstandene Schaden beträgt etwa 1 150 Euro.

Hinweise nimmt die Polizei in Weyhe unter 0421/80660 entgegen.

+++ Stuhr/ Moordeich - Einbrüche +++

Zu zwei Einbrüchen in Einfamilienhäuser kam es in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch in dem Zeitraum von 23 bis 8 Uhr. Betroffen waren Einfamilienhäuser in der Moordeicher Landstraße und der Drechsler Straße. In beiden Gebäuden gelangten die Täter über ein auf geklapptes Fenster in die Objekte ein und entwendeten diverses Diebesgut. Insgesamt entstand ein Schaden in Höhe von etwa 2 200 Euro.

Hinweise nimmt die Polizei in Weyhe unter 0421/80660 entgegen.

+++ Brinkum -Nord - Zusammenstoß beim Abbiegen +++

Zu einem Zusammenstoß zwischen zwei Autos kam es am Mittwoch,18.07.2018, gegen 14:25 Uhr auf der Henleinstraße. Zwei Verkehrsteilnehmer aus Bremen befuhren mit ihren Fahrzeugen, einem Citroen und einem Audi, den Doppellinksabbieger der Henleinstraße, um in Richtung Ikea-Parkplatz abzubiegen. Der 70-jährige Citroenfah-rer befuhr die linke, der 33-jährige Audifahrer die rechte Spur. Der Citroenfahrer ge-riet auf die Spur des Audis, sodass es zu einer Kollision beider Fahrzeuge kam. Dabei entstand ein Schaden von geschätzten 5 000 Euro.

Ort
Veröffentlicht
19. Juli 2018, 12:15
Autor