Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares
Detmold. Verletzung durch Vollbremsung.

(ots) - Um einem drohenden Zusammenstoß zu entgehen, musste eine 21-jährige Autofahrerin am Montag vergangener Woche (7. Dezember) eine Vollbremsung durchführen und hat sich dabei an den Armen verletzt. Die andere Autofahrerin fuhr weiter. Die 21-Jährige war gegen 15.00 Uhr mit ihrem grünen Mazda auf der Lemgoer Straße (B238) in Richtung Detmold unterwegs. Als sie sich kurz vor dem linksseitigen Abzweig der untergeordneten "Brokhauser Straße" befand, zog aus dieser ein silberfarbener Mazda mit einer Frau am Steuer heraus und bog vor der 21-Jährigen in Richtung Detmold ein. Die Vorfahrtberechtigte hupte, führte instinktiv ein Ausweichmanöver und eine Vollbremsung durch, um nicht mit dem anderen Auto zu kollidieren. Dabei verletzte sie sich an den Armen und musste ambulant im Klinikum behandelt werden. Zu einer Berührung der Autos kam es nicht. Bei dem anderen PKW hat es sich um einen (ebenfalls) Mazda in der Farbe silber gehandelt. Am Steuer saß eine Frau mittleren Alters, deren Haare zu einem so genannten Pferdeschwanz gebunden waren. Das Verkehrskommissariat sucht nun Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben oder Angaben zu der Fahrerin machen können. Hinweise bitte unter 05231 / 6090.

Ort
Veröffentlicht
15. Dezember 2015, 09:02