Sag uns, was los ist:

(ots) Am 06.11.2019 gegen 14:10 Uhr stellten Beamte des Polizeihauptrevieres Demmin in der Baumannstraße in Demmin einen Fahrradfahrer fest, der in der Hand ein Handy festhielt. Die Beamten haben den Radfahrer angehalten und einer Kontrolle unterzogen. Dabei fiel den Beamten auf, dass der 18-Jährige den Verstoß ungewöhnlich schnell zugegeben hat und dabei sehr nervös wurde. Da sie zudem auch auffällige Pupillen bemerkten, befragten die Beamten den Radfahrer nach dem letzten Betäubungsmittelkonsum. Der 18-Jährige stritt jeglichen Betäubungsmittelkonsum vehement ab. Bei der Überprüfung des Rucksackes konnten die Beamten in einem Einwegglas eine unbekannte grünliche pflanzliche Substanz feststellen. Der 18-Jährige gab dann nach erfolgter Belehrung zu, Betäubungsmittel konsumiert zu haben. Ein durchgeführter Urintest hat ein positives Ergebnis für den Konsum von THC und Amphetamine angezeigt. Da der Tatverdächtige schon wegen mehrerer Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz polizeibekannt war und auf Grund der Feststellungen vor Ort der Verdacht auf weiteren Betäubungsmittelbesitz bestand, wurde mit Unterstützung der Beamten der Kriminalkommissariatsaußenstelle Demmin die Wohnung des 18-Jährigen durchsucht. Hierbei konnten die Beamten weitere Betäubungsmittel sicherstellen. Die Beamten haben insgesamt ca. 400g Marihuana und ca. 80g Haschisch sichergestellt. Der 18-Jährige muss sich nun wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten. Bei der sichergestellten Menge an Betäubungsmitteln handelt es sich um eine nicht geringe Menge, so dass der Verdacht des Handelns besteht. Die Ermittlungen wurden in der Kriminalkommissariatsaußenstelle Demmin aufgenommen.
mehr