Sag uns, was los ist:

(ots) Hoher Sachschaden und fünf leicht verletzte Personen waren am Sonntag, 05. Januar 2020, gegen 14:00 Uhr, bei einem Verkehrsunfall auf der B212 in Berne zu beklagen. Ein 73-jähriger Mann aus Bremen befuhr mit einem Opel die B212 (neu) von Berne in Richtung Elsfleth. Mit im Auto befan-den sich seine 73-jährige Ehefrau und eine 76-jährige Bekannte, ebenfalls wohnhaft in Bremen. An der Einmündung zur B212 missachtete er die Vorfahrt eines 53-jährigen Brakers, der die B212 mit einem VW von Elsfleth in Richtung Berne befuhr und der abknickenden Vorfahrt nach links in Richtung Berne folgen wollte. Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge, die im Anschluss nicht mehr fahrbereit waren und auf der Fahrbahn zum Stehen kamen. Aufgrund der Meldung von Ersthelfern, in der von einer eingeklemmten Person gesprochen wurde, wurde ein Großaufgebot an Rettungskräften zum Unfallort entsandt. Letztendlich waren 14 Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Berne (4 Fahrzeuge), drei Rettungswagen und ein Notarzteinsatzfahrzeug vor Ort eingesetzt. Alle drei Insassen vom Opel wurden als leicht verletzt eingestuft und mit Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser gefahren. Der 53-jährige Fahrer vom VW und seine 48-jährige Beifahrerin, ebenfalls wohnhaft in Brake, erlitten zwar leichte Verletzungen, verzichteten zunächst aber auf eine medizinische Betreuung. Der entstandene Sachschaden an den beiden Fahrzeugen wurde auf etwa 17.500 Euro beziffert. Beide mussten abgeschleppt werden. An der Unfallstelle kam es während der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen zu kleineren Verkehrsbehinderungen. Um 15:30 Uhr war die Unfallstelle geräumt. Rückfragen bitte an: Polizeikommissariat Brake Telefon: 04401/935-115 E-Mail: pressestelle@pi-del.polizei.niedersachsen.de Internet: www.polizei-delmenhorst.de Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/68438/4484037 OTS: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch Original-Content von: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch, übermittelt durch news aktuell
mehr 
(ots) Am Freitag, den 03.01.2020, gegen 17:22 Uhr, kam es auf der A28 zwischen dem Autobahnkreuz Oldenburg-Ost und der Anschlussstelle Hatten in Fahrtrichtung Bremen zu einem Verkehrsunfall zwischen vier Pkw und einem Sattelzug. Die Unfallstelle liegt im Bereich der Gemarkung Hude, Landkreis Oldenburg. Ein 32-jähriger Bremer schleppte mit seinem Pkw VW einen anderen Pkw VW, welcher ebenfalls mit einem 32 Jahre alten Mann aus Bremen besetzt war, ab. Zunächst befuhr das Gespann die A29, um dann im Autobahnkreuz Oldenburg-Ost auf die A28 in Richtung Bremen zu fahren. Kurz nach dem Auffahren auf die A28 gerieten die beiden Pkw ins Schleudern und lösten sich von der Abschleppstange. Beide Pkw kamen quer zur Fahrbahn, der eine auf dem Überholfahrstreifen der andere auf dem Hauptfahrstreifen, zum Stehen. Ein 53-jähriger Sattelzugführer aus den Niederlanden, sowie ein 30-jähriger Delmenhorster Pkw-Fahrer, befuhren direkt hinten den beiden Pkw den Haupt- bzw. Überholfahrstreifen der A 28 und kollidierten, trotz Ausweichmanöver, mit jeweils einem der beiden über die Fahrbahn schleudernden Pkw. Ein weiterer Pkw-Fahrer aus Bremen (44 Jahre) wurde zudem bei dem Unfall leicht verletzt. Dieser fuhr direkt hinter dem Pkw des 30-jährigen Delmenhorsters und versuchte dem Unfallgeschehen durch ein Ausweichmanöver nach rechts zu entgehen. Hierbei kollidierte er auf dem Hauptfahrstreifen mit dem Sattelzug des Niederländers. Die A28 in Fahrtrichtung Bremen musste für die Bergungsarbeiten für ca. drei Stunden durch die Autobahnmeisterei Oldenburg halbseitig gesperrt werden. Der Verkehr konnte über den Überholfahrstreifen an der Unfallstelle vorbeigeleitet werden. Der Gesamtschaden wird durch die Polizei auf ca. 55.000 Euro geschätzt. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch Pressestelle Telefon: 04221-1559104 E-Mail: pressestelle@pi-del.polizei.niedersachsen.de Internet: www.polizei-delmenhorst.de Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/68438/4483571 OTS: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch Original-Content von: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch, übermittelt durch news aktuell
mehr