Sag uns, was los ist:

(ots) Am heutigen Morgen gegen 6:00 Uhr wurde ein bislang unbekannter Täter von einer Reinigungskraft in einer Bankfiliale in der Oldenburger Straße überrascht. Zuvor nahm sie Geräusche wahr und konnte beobachten, wie eine maskierte Person über das Dach der Bankfiliale flüchtete. In den Räumlichkeiten der Bank durchsuchte der Täter diverse Schränke und Schubladen. Er versuchte im Anschluss, Tresore mit aufgefunden Schlüsseln zu öffnen. Vermutlich wurde der Täter durch die anwesende Reinigungskraft von der weiteren Tatausführung abgehalten, so dass er ohne Beute über das Dach flüchtete. Beschrieben wurde der Täter als: - männlich - etwa 170 cm groß - dunkle Jacke oder Kapuzenpullover - dunkle Hose, eventuell Jogginghose - etwa 20 bis 25 Jahre alt - schlank - dunkler Rucksack Durch den Einbruchsversuch entstand Sachschaden in bislang unbekannter Höhe. Wer zur Tatzeit eine Person in der Nähe der Bankfiliale gesehen hat, auf die die Beschreibung zutrifft, wird gebeten, sich unter 04221/1559-0 mit der Polizei Delmenhorst in Verbindung zu setzen (1467924). Rückfragen bitte an Daniela Seeger Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch Pressestelle Telefon: 04221-1559104 E-Mail: pressestelle@pi-del.polizei.niedersachsen.de Internet: www.polizei-delmenhorst.de Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/68438/4464292 OTS: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch Original-Content von: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch, übermittelt durch news aktuell
mehr 
(ots) Im Zusammenhang mit dem bereits am gestrigen Tage geschilderten Unfallhergang sucht die Polizei Wardenburg nach Unfallzeugen. Im Verlauf der Unfallaufnahme ergaben sich Hinweise, dass der 28-Jährige einem entgegenkommenden Bus ausweichen musste, der ihm teilweise auf seiner Spur entgegenkam. Der Bus soll im Anschluss die Fahrt fortgesetzt haben. Nach einer weiteren medizinischen Überprüfung des 28-Jährigen konnte dieser die Unfallstelle unverletzt verlassen. Der Sachschaden am Lkw sowie Anhänger wurde auf etwa 12.000 Euro geschätzt. Für die Bergung des Fahrzeugs kam ein Kran zum Einsatz. Die Hatter Straße musste bis 18:30 Uhr zum Teil voll gesperrt werden. Personen, die zur Aufklärung des Unfallhergangs beitragen können, werden gebeten, sich telefonisch unter 04407/923-0 zu melden (1465958) ++++ Ursprungssmeldung: Ein 28-Jähriger befuhr mit seinem Lkw mitsamt Anhänger die Hatter Straße von Kirchhatten in Richtung Dingstede, als er mit seinem Lastzug in Höhe eines dortigen Golfclubs aus bislang unbekannter Ursache nach rechts von der Fahrbahn abkam. Aufgrund des aufgeweichten Grünstreifens rutschte der Sattelzug in einen unmittelbar angrenzenden, wasserführenden Graben und kam hier auf der rechten Seite zum Liegen. Hierbei verlor der Lkw Teile seiner Ladung, bei der es sich um Sand handelte. Ein zum Unfallort entsandter Rettungs- und Notarztwagen konnten den Fahrer glücklicherweise nur leicht verletzt antreffen. Zur Höhe des Sachschadens können aktuell noch keine Angaben gemacht werden. Ein Bergungsunternehmen ist bereits verständigt und auf dem Weg zur Unfallstelle. Zur Dauer der Bergungsmaßnahmen können bislang ebenfalls keine Angaben gemacht werden. Es ist allerdings davon auszugehen, dass die Bergungsmaßnahmen zu Verkehrsbehinderungen auf der Hatter Straße führen werden. Rückfragen bitte an Daniela Seeger Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch Pressestelle Telefon: 04221-1559104 E-Mail: pressestelle@pi-del.polizei.niedersachsen.de Internet: www.polizei-delmenhorst.de Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/68438/4464099 OTS: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch Original-Content von: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch, übermittelt durch news aktuell
mehr