Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

Stadt Delmenhorst: Kontrollaktion am Bahnhof

(ots) /- In der Vergangenheit wurde eine Häufung polizeilich relevanter Sachverhalte am Delmenhorster Bahnhof registriert. Für viele Reisende und Durchreisende hatte dies negative Auswirkungen auf das Sicherheitsempfinden.

Die Polizei Delmenhorst hat zu Beginn des Jahres 2018 die Kontrollen im Bahnhofsgebäude, an den Gleisen und im Zugangsbereich intensiviert.

Dabei wurden insbesondere Eigentumsdelikte, Verstöße gegen das Betäubungsmittel- und das Waffengesetz und Körperverletzungen festgestellt.

Die meisten Kontrollen wurden im Rahmen der regulären Dienste durchgeführt. Allerdings gab es bereits im Januar und Juni größere und geplante Aktionen, die mit einem erhöhten Personalansatz durchgeführt wurden.

So auch in der Nacht von Samstag, 20. Oktober, auf Sonntag, 21. Oktober 2018.

Mit Unterstützung durch Diensthundeführer und Beamte der Bundespolizei waren zeitweise mehr als 30 Polizistinnen und Polizisten an dieser Kontrollmaßnahme beteiligt. Insgesamt wurden im Zeitraum von 20 bis 22 Uhr 167 Personen und 32 Fahrzeuge überprüft.

Dabei wurden vier Verstöße gegen das Betäubungsmittel- und sechs Verstöße gegen das Waffengesetz festgestellt. Hinzu kamen weitere, kleinere Straftaten, wie zum Beispiel Beleidigungen und ein Hausfriedensbruch.

Aufgrund der Erfolge der Vergangenheit und vor allem aufgrund der positiven Resonanz auf diese Maßnahmen werden die unregelmäßigen Kontrollen auch zukünftig stattfinden.

Ort
Veröffentlicht
21. Oktober 2018, 12:01
Autor