Sag uns, was los ist:

mehr 
(ots) /- Am frühen Freitagmorgen (1.3.), gegen 6.30 Uhr, ereignete sich ein Unfall auf der Bundesstraße 3 / Höhe der Anschlussstelle Autobahn 5. Dabei erlitt ein 44 Jahre alter Mann aus Darmstadt schwere Verletzungen. Er musste von den Rettungskräften aus seinem Auto befreit und in ein Krankenhaus gebracht werden. Wenige Minuten zuvor soll der Darmstädter mit seinem Renault aus Richtung Darmstadt gefahren sein. Neben ihm fuhr in gleicher Richtung ein 48-Jähriger Mann aus Groß-Gerau in einem Opel Insignia. Aus noch nicht bekannter Ursache kam es in Höhe der Anschlussstelle zu einer Berührung beider Fahrzeuge. Hierbei kam der Renault-Fahrer von der Fahrbahn ab, prallte gegen den Ampelmast im Kreuzungsbereich und zog sich dabei die schweren Verletzungen zu. Durch die Wucht der Kollision fiel der Ampelmast auf die Fahrbahn des Gegenverkehrs. Dort schlug er zwischen zwei wartenden Autos auf. Glücklicherweise wurde dabei niemand verletzt. An den Fahrzeugen wurden jedoch jeweils die vordere, beziehungsweise die hintere Stoßstange beschädigt. Der Fahrer des Opel Insignia erlitt dem ersten Anschein nach leichte Verletzungen, verzichtete jedoch zunächst auf eine ärztliche Versorgung. Für die Dauer der Unfallaufnahme kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Es bildete sich ein Rückstau bis zum Autozubringer. Der beschädigte Ampelmast wird durch eine Ersatzampel ersetzt werden müssen. Nach ersten Schätzungen beläuft sich der verursachte Gesamtschaden bei den beteiligten Fahrzeugen und dem Ampelmast auf mehrere Tausend Euro. Die Polizei in Pfungstadt hat die weiteren Unfallermittlungen übernommen und sucht Zeugen, die sachdienliche Hinweise zum Hergang des Geschehens machen können. Diese werden gebeten, sich bei den Beamten zu melden (Rufnummer 06157/9509-0).
mehr