Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

Darmstadt: Falsche Service-Mitarbeiterin unterwegs

(ots) - Am Montagabend (04.10.10) um 19:15 Uhr

verschaffte sich eine ca. 45-jährige Frau Zutritt zum Haus eines

Ehepaars in Eberstadt, indem sie vorgab, Mitarbeiterin einer

Telekommunikationsfirma zu sein. Es hätte angeblich eine Störung im

Kabelnetz gegeben und sie müsse nach dem Rechten sehen. Obwohl die

Hauseigentümerin gleich misstrauisch wurde, ließ sie die Frau ins

Haus. Sie wollte sich aber telefonisch bei ihrem Kabelnetzbetreiber

erkundigen, da ihr nichts von einer Störung bekannt war. Daraufhin

wollte sich die angebliche Mitarbeiterin der Firma aber nicht

einlassen und verließ erbost das Haus. Dass sie Eberstädterin mit

ihrem Verdacht richtig lag, stellte sich heraus, als sie bei ihrem

Kabelnetzbetreiber anrief. Dort war weder etwas von einer Störung

bekannt, noch konnte bestätigt werde, dass eine Mitarbeiterin im

Auftrag der Firma vor Ort war. Auf Nachfrage ihres Ehemanns stellte

sich heraus, dass die Frau erfolglos in der Nachbarschaft versuchte,

auf ähnliche Weise in Wohnungen zu gelangen. Die Frau wird als ca. 45

Jahre alte, 165 cm große, kräftige Deutsche beschrieben. Sie hatte

kurze, blondierte Haare und trug eine schwarze Jacke mit einem bunten

Aufdruck auf der Rückseite. Die Polizei rät, keine Fremden in die

eigene Wohnung zu lassen. Setzen sie sich sofort mit der Polizei in

Verbindung, wenn sie glauben, dass etwas nicht stimmt. Trickdiebe

versuchen immer wieder in Wohnungen zu gelangen, indem sie sich als

Mitarbeiter von Telekommunikationsfirmen ausgeben. Hier ist gesundes

Misstrauen angebracht.

Rückfragen bitte an:

Bastjan Obmann Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Telefon:

06151/9692444

Ort
Veröffentlicht
05. Oktober 2010, 09:48
Autor