Sag uns, was los ist:

(ots) Bremerhaven. Am Dienstagmorgen (07.01.2020) ereigneten sich gegen 08:10 Uhr an der Anschlussstelle "Bremerhaven-Geestemünde" zwei Verkehrsunfälle auf der A27. Zunächst befuhr eine 17-Jährige aus Langen mit ihrem Pkw Opel die A 27 in Richtung Bremen und beabsichtigte, die Autobahn an der Anschlussstelle Geestemünde zu verlassen. Wegen des herrschenden Berufsverkehrs staute sich der dieser auf dem Verzögerungsstreifen zurück. Die 17-Jährige musste deshalb anhalten. Ein nachfolgender 19-Jähriger aus Cuxhaven erkannte die Situation zu spät und fuhr mit seinem VW auf den bereits stehenden Opel auf. Ein 54-jähriger Volvo-Fahrer aus Cuxhaven fuhr dann auf den VW des 19-Jährigen auf. Durch den Verkehrsunfall wurde niemand verletzt. Alle drei Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden wird auf ca. 10.000 Euro geschätzt. Wegen des Unfalls waren der Verzögerungsstreifen und auch der Hauptfahrstreifen blockiert. In der Folge ereignete sich ein weiterer Verkehrsunfall. Der Führer eines weißen VW-Kleinwagens (Polo oder Golf-Klasse) wechselte, ohne auf den rückwärtigen Verkehr zu achten, vom Hauptfahrstreifen auf den Überholfahrstreifen. Dort befand sich allerdings schon ein 54-Jähriger aus Otterdorf mit seinem Pkw. Um einen Zusammenstoß mit dem weißen Kleinwagen zu verhindern, musste dieser eine Vollbremsung einleiten. Dieses erkannte ein nachfolgender 25-Jähriger aus Bremerhaven zu spät und fuhr auf das Fahrzeug des 54-Jährigen auf. Der Bremerhavener verletzte sich leicht. Der Schaden wird auf ca. 4.000 Euro geschätzt. Der Fahrer des weißen Kleinwagens entfernte sich von der Unfallstelle. Wegen der Verkehrsunfallaufnahme und der Bergung der Fahrzeuge kam es zu leichten Verkehrsbehinderungen. Zeitweise staute sich der Verkehr auf ca. 2 km Länge zurück. Zeugen des Verkehrsunfalls, die auch Angaben zu dem weißen Kleinwagen geben können, werden gebeten, sich mit der Polizei in Geestland, Tel.: 04743-9280, in Verbindung zu setzen. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Cuxhaven Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Anke Rieken Telefon: 04721/573-404 http://ots.de/PI0z7T Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/68437/4485455 OTS: Polizeiinspektion Cuxhaven Original-Content von: Polizeiinspektion Cuxhaven, übermittelt durch news aktuell
mehr