Sag uns, was los ist:

(ots) /- Hemmoor/Hechthausen (ost) Bei zwei Unfällen auf der B 73 wurden am Donnerstagnachmittag drei Personen zum Teil schwer verletzt. Gegen 14:35 Uhr befuhr ein Skoda die B73 bei Hechthausen in Richtung Stade. Als er versuchte, einen Überholvorgang vorzubereiten, lenkte er seinen Wagen zur Fahrbahnmitte, um sich einen Überblick zu verschaffen. Hierbei geriet er offenbar zu weit nach links und kollidierte mit einem entgegenkommenden Ford Fiesta, der ebenfalls nicht ganz rechts in seiner Fahrspur in Richtung Hemmoor fuhr. Durch den Anprall der Fahrzeuge wurden diese über die Fahrbahn in den Seitenraum geschleudert, beide Fahrer konnten jedoch anschließend selbständig ihre Fahrzeuge verlassen. Der 50-jährige Skoda-Fahrer aus Hamburg wurde leicht, der 80-jährige Ford-Fahrer aus Cuxhaven schwer verletzt. An den beiden Pkw entstand ein Sachschaden von insgesamt ca. 10.000 Euro. Circa zwei Stunden später kam es an der Einmündung des Zubringers der B 495 zur B73 zu einem Unfall zwischen einem Pkw und einem Motorrad, bei dem der Kradfahrer verletzt wurde. Gegen 16:40 Uhr versuchte eine 59-jährige Opel-Fahrerin aus Cuxhaven aus Richtung Lamstedt kommend, vom Zubringer der B 495 nach links in Richtung Cuxhaven auf die B 73 abzubiegen. Dabei übersah sie einen vorfahrtberechtigten 35-jährigen Motorradfahrer aus Oberndorf, der sich aus Richtung Hechthausen der Einmündung näherte. Es kam zum Zusammenstoß der Fahrzeuge, bei dem sich der Kradfahrer leicht verletzte. Den Gesamtschaden an den Fahrzeugen schätzt die Polizei auf ca. 4.500 Euro. Alle an den Unfällen beteiligten Fahrzeuge waren nach den Kollisionen nicht mehr fahrbreit und mussten abgeschleppt werden, die verletzten Beteiligten wurden allesamt mittels Rettungswagen in nahegelegene Krankenhäuser gebracht.
mehr