Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

Celle - Verkehrsunfall mit drei Verletzten auf winterglatter Fahrbahn ++ Betrunken unterwegs ++ Bergen - Zeugenaufruf nach Verkehrsunfallflucht

(ots) -

Celle - Verkehrsunfall mit drei Verletzten auf winterglatter Fahrbahn

Bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 214 wurden in den

heutigen Vormittagsstunden insgesamt drei Personen verletzt.

Die B 214 musste vollgesperrt werden.

Gegen 10.00 Uhr befuhr eine 27-jährige Frau aus Hambühren mit ihrem

BMW die Bundesstraße 214 von Celle in Richtung Hambühren. Nur wenige

Meter hinter dem Ortsausgang von Celle kam die Fahrzeugführerin aus

noch unbekannter Ursache auf der winterglatten Fahrbahn mit ihrem

heck getriebenen Auto in Schleudern. Während ihrer Drehung um die

Längsachse touchierte sie seitlich einen ihr entgegenkommenden BMW

Kombi. Im weiteren Verlauf des Schleudervorganges kollidierte sie

dann aber mit ihrem Fahrzeugheck frontal mit einem Seat Ibiza, der

aus Hambühren in Richtung Celle unterwegs war.

Dessen 31-jährige Fahrerin aus Wietze und ihr knapp 3-jähriges Kind

wurden glücklicher Weise nur leicht verletzt.

Das Kind erlitt einen Schock und die Frau Prellungen und

Schürfwunden, die durch das Auslösen des Airbags verursacht wurden.

Schlimmer traf es jedoch die 27-jährige BMW-Fahrerin. Diese wurde von

den Rettungskräften und der Polizei neben ihrem Auto liegend, nicht

ansprechbar und schwer verletzt aufgefunden. Es erfolgte ein

sofortiger Transport in ein Celler Krankenhaus. Auch die beiden

Insassen des Seat wurden ins Krankenhaus gebracht.

Lediglich der 43-jährige Fahrer des BMW Kombi aus Wietze bleib

unverletzt.

Die beiden hauptsächlich am Unfall beteiligten Autos wurden durch die

Wucht der Kollision total beschädigt. Gesamtschaden knapp 15.000

Euro. Am anderen BMW Kombi wurde ein Schaden von rund 4000

festgestellt.

Die Bundesstraße 214 musste während der Bergungsarbeiten für rund

eine halbe Stunde voll gesperrt werden. Anschließend wurde der

Verkehr einseitig an der Unfallstelle vorbeigeleitet.

Gegen 11.30 Uhr konnte die Bundesstraße wieder beiseitig befahren

werden. So großen Verkehrsbehinderungen kam es nicht.

Betrunken unterwegs

Den Beamten des Celler Einsatz- und Streifendienstes fiel in den

heutigen frühen Morgenstunden im Rahmen einer Streifenfahrt das

ungewöhnliche Verhalten eines 30-jährigen Cellers auf, der gegen

02.40 Uhr mit seinem Pkw VW Polo längere Zeit in einer Bushaltestelle

in der Welfenallee hielt.

Dabei lief offensichtlich der Motor und die Bremsleuchten flackerten

immer wieder auf. Beim Annähern des Streifenwagens setzte der

Polofahrer plötzlich seine Fahrt fort und bog nach links in die

Nienburger Straße ein, um kurze Zeit später sein Fahrzeug in der

Straße "Texas" zu parken.

Die Beamten stellten bei einer allgemeinen Verkehrskontrolle eine

Alkoholbeeinflussung des 30-jährigen fest. Eine Überprüfung mittels

eines mobilen Alco-Testgerätes hatte eine Atemalkoholkonzentration

von 1,36 Promille zum Ergebnis. Übliche Folge - Blutprobe,

Sicherstellung des Führerscheins und Einleitung eines

Ermittlungsverfahrens wegen Trunkenheit im Verkehr.

Bergen - Zeugenaufruf nach Verkehrsunfallflucht

Am 11.01.2010, gegen 20:00 Uhr, stellte eine 40jährige Cellerin ihren

schwarzen VW Golf mit Emdener Kennzeichen (EMD- ...) in Bergen am

Dalhofsweg in Höhe des Hauses Nr. 1 ab.

Als sie am Dienstag, 12.01.2010, gegen 06:15 Uhr, zu ihrem Fahrzeug

zurückkehrte, stellte sie fest, dass der linke Außenspiegel,

vermutlich von einem vorbeifahrenden Fahrzeug, beschädigt wurde. Der

Sachschaden beträgt ca. 150,00 EUR.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Bergen unter der Rufnummer

05051/471660 entgegen.

Ort
Veröffentlicht
13. Januar 2010, 11:22
Autor