Sag uns, was los ist:

(ots) - Lfd. Nr.:1314 Zivilbeamte der Polizeiinspektion 3 nahmen gestern, 15. September 2014, 20.00 Uhr, in Lünen im Stadtpark Dortmunder Straße / Marie-Juchacz-Straße nach dem offenkundigen Verkauf von Betäubungsmitteln einen mutmaßlichen Drogenhändler fest. Aufmerksame Bürgerinnen und Bürger gaben der Polizei kurz zuvor Hinweise auf verdächtige Personengruppen, die im Stadtpark mutmaßlich Rauschgift verkaufen. Die von den Zeugen beschriebene Örtlichkeit wurde von den Zivilbeamten kurzfristig unter Beobachtung genommen. Hier stellten die Einsatzkräfte zunächst eine auffällige Gruppe von Heranwachsenden fest. Als sich ein "Kunde" der Gruppe näherte, setzte sich der spätere Tatverdächtige, ein 19-Jähriger aus Lünen, von dieser ab und wickelte augenscheinlich einen "Handel" ab. Die Beamten nahmen den mutmaßlichen Drogenhändler daraufhin fest, überprüften und durchsuchten ihn. Hierbei kamen mehrere Verkaufseinheiten, vermutlich Marihuana, zum Vorschein. Bei einer weiteren Person aus der Gruppe, die durch die Beamten überprüft wurde, entdeckten sie ein verbotenes Messer und ein Plastiktütchen mit möglichen Betäubungsmitteln. Auf Grund fehlender Haftgründe musste der 19-Jährige nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen werden. Die Polizei in Lünen will gemeinsam mit allen Bürgerinnen und Bürgern in Lünen die Straßenkriminalität ins Visier nehmen. Wenn sie etwas Verdächtiges feststellen, nutzen sie den kostenlosen Notruf 110 der Polizei!
mehr